Livingstone


Livingstone

Livingstone (spr. Liwwingstohn), 1) Sir T., diente seit 1782 auf der englischen Flotte, wurde 1848 Admiral der Blauen Flagge u. st. 3. April 1853 auf seinem Landsitz bei Falkirk. 2) David, englischer Missionär u. berühmt durch seine südafrikanischen Entdeckungsreisen, geb. 1816 in Blantyre, einem Dorfe bei Glasgow, wo sein Vater Arbeiter in einer Baumwollenmanufactur war, wurde ebenfalls Fabrikarbeiter, studirte aber dann in Glasgow anfangs Theologie, später Medicin u. wurde zum Missionär für China bestimmt; der Ausbruch des Kriegs veränderte jedoch seine Bestimmung, u. er wurde 1840 nach dem Caplande gesandt, von wo aus er, theils als Missionär thätig war, theils in wissenschaftlichem Interesse die benachbarten Länder bereiste. Seine erste größere Reise nach dem südlichen Innern trat er in Begleitung von Oswell u. Murray im Sommer 1849 an; von der Missionsstation Kolobeng (24°5' südl. Br. u. 44° östl. Länge von Ferro) aus durchschritt er die Wüste Kalihari u. stieß 4. Juli d. J. auf einen von West nach Ost fließenden Strom, dessen Lauf er aufwärts verwigte u. an einen großen See (201/2° südl. Br. u. 41° östl. Länge), den N'gami See, gelangte, welchen noch kein europäischer Reisender erreicht hatte. Auf seiner zweiten Reise 1850 besuchte L. wiederum diesen See u. hatte zugleich Gelegenheit, zu beobachten, daß der Zuga od. Sanga, der ihm im vorigen Jahre als ein bedeutender Fluß erschienen war, sich in Sand u. Salzlagunen verlief. Begleitet von Oswell unternahm L. 1851 eine dritte Reise u. gelangte, sich östlich vom N'gami wendend, nach der Stadt Sescheke (17° 31' 25'' südlicher Breite u. ungefähr 42° östlicher Länge), auch entdeckte er mehrere bedeutende Flüsse, welche sich nach seinen Vermuthungen in den Zambeze ergießen. Bei weitem die erfolgreichste u. ausgedehnteste Entdeckungsreise unternahm L. 1852. Von der Capstadt im Mai d. J. abgereist, gelangte er zunächst nach Sekeletu, einer Stadt am Flusse Tschobe, ungefähr 30 deutsche Meilen nördlich von dem N'gami, dann an den Liambeystrom u. nach Sescheke. L. hielt den Liambey für den Oberlauf des Zambeze, der sich unter 18–19-südlicher Breite in sieben Armen in den Kanal von Mozambique ergießt. Sich westlich wendend, nachdem er den Liambey aufwärts vorgeschritten war, gelangte er in ein üppiges Thal, das Barotse-Land, mit der Hauptstadt Nariele, an den Ufern des Liambey gelegen (15° 14' 17'' südlicher Breite u. 40° 45' 54'' öfticher Länge). Etwas nördlicher am Ende des Thales fand er den Fluß in zwei Arme getheilt, deren einen, den Leeba od. Liba, er einige Meilen hinauf verfolgte u. so Londa od. das Land der Balonda erreichte; in Milua, wohin er jetzt kam, stieß er auf einen See, den Dilolo, dessen Abfluß den Lotembrastrom bildet. Er passirte durch das Bergland Lobalo, wo der Lulua, der Caseie od. Casai u. der Quango, die drei Quellströme des Congo od. Zaire, entspringen. Durch das Thal von Cassandsche u. die K üstenebene von Augela kehrte L. 31. Mai 1854 nach Loanda zurück. Nach einem fünfmonatlichen Aufenthalt verließ er 29. Sept. d. J. die Stadt wieder, um nach Sescheke zurückzureisen. 1855 ging er von Angola quer durch das Festland nach Osten u. war im März 1856 zu Tete in Sofala, woher er nach läugerem Schwtigen wieder Kunde von sich gab. Er kam 1857 nach England zurück, ging aber im März 1858 wieder nach dem Cap u. von dort aus im Sommerl 858 abermals nach dem Zambezefluß, bereiste im Semmer 1859 den in den unteren Zambeze mündenden Schirefluß u. verfolgte denselben bis zu seinem Ursprunge aus dem See Nyassa. Er schr.: Travels and researches in South Africa, Lond. 1857.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Livingstone — ist der Familienname folgender Personen: Colin H. Livingstone (1863–1943), erster Präsident der Boy Scouts of America Dandy Livingstone (* 1943), jamaikanischer Reggae Musiker und Plattenproduzent David Livingstone (1813–1873), schottischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Livingstone —    LIVINGSTONE, a parish, in the county of Linlithgow; containing, with part of the village of Blackburn, 1004 inhabitants, of whom 111 are in the village of Livingstone, 2½ miles (W. by S.) from Mid Calder. This place derives its name from an… …   A Topographical dictionary of Scotland

  • LIVINGSTONE (D.) — LIVINGSTONE DAVID (1813 1873) Missionnaire et explorateur écossais. Issu d’une famille modeste, Livingstone travaille dans une manufacture de coton dès l’âge de dix ans et s’instruit en suivant les cours d’une école du soir, formation qu’il… …   Encyclopédie Universelle

  • Livingstone — (Барселона,Испания) Категория отеля: Адрес: Different Locations, Эшампле, 08011 Барсело …   Каталог отелей

  • Livingstone — (David) (1813 1873) missionnaire (protestant) et explorateur écossais. En 1853, il remonta le Zambèze (découvert en 1851) et atteignit les chutes Victoria (1855). Antiesclavagiste, il dénonça la traite des Noirs. Sa rencontre avec Stanley au bord …   Encyclopédie Universelle

  • Livingstone — (spr. liwwingstön), David, engl. Missionar und berühmter Afrikareisender, geb. 19. März 1813 in Blantyre bei Glasgow, gest. 1. Mai 1873 in Afrika, war erst Baumwollspinner, beschäftigte sich aber daneben mit Medizin und Theologie und ging 1840 im …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Livingstone — (spr. líwwingst n), David, Afrikareisender, geb. 19. März 1813 zu Blantyre bei Glasgow, ging 1840 als Missionar nach Südafrika, entdeckte 1849 den See Ngami, gelangte 1851 bis zum Liambai (dem obern Sambesi), drang 1852 56 über die Wasserscheide… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Livingstone — Livingstone, David …   Enciclopedia Universal

  • Livingstone — (izg. lìvingston), David (1813 1873) DEFINICIJA škotski misionar koji je 30 godina putovao Afrikom i pionirskim istraživanjima i publiciranim zapisima bitno utjecao na upoznavanje i formiranje pozitivnijeg odnosa prema crnačkim narodima tog… …   Hrvatski jezični portal

  • Livingstone — [liv′iŋ stən] David 1813 73; Scot. missionary & explorer in Africa …   English World dictionary


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.