Lucca [2]


Lucca [2]

Lucca, Hauptstadt des früheren Herzogthums u. der jetzigen gleichnamigen toscanischen Präfectur, an einem von dem Serchio abgeleiteten Kanale Ozzorli u. an der von Florenz nach Pisa u. Livorno führenden Eisenbahn, ist mit Wällen umgeben, welche als Spaziergang dienen; hat Appellationsgericht, Districtstribunal, Erzbischof, 38 Kirchen, die sämmtlich als theilweise von den Longobarden erbaut, die anderen im byzantinisch-deutschen od. in einem eigenthümlichen Styl erbaut, sehr merkwürdig sind, bes. die Kirche zu S. Giovanni, eine der ältesten der Stadt, S. Martino, S. Alessandro, S. Romano, S. Michele, Sta. Maria in Corte Landini, S. Frediano, S. Francesco; sie enthalten sämmtlich, wie auch das herzogliche Schloß (Palazzo ducale), alte Malereien, auch enthält das Schloß ein kleines Theater u. Zeughaus. Herzogliche, erzbischöfliche u. Capitularbibliothek, wichtige Archive, Karl Ludwigscollegium für 80 Zöglinge, Lyceum (gewöhnlich Universität genannt), mit drei Facultäten (Medicin, Jurisprudenz u. Mathematik-Physik) u. Bibliothek, Luccesische Akademie (sonst Accademia degli oscuri, 1584 gestiftet, wurde 1805 vom Fürsten Bacciocchi als Accademia Lucchese di scienze, lettere ed arti erneuert), Zeichnenschule, 2 Töchterschulen, Lesecabinet, Reitschule, Naturaliencabinet, Opernhaus nebst noch 2 Theatern, römisches Amphitheater u. Theater, 5 Hospitäler u. Armenhäuser; Manufacturen in Wolle, Baumwolle, Seide, Sammet, Hüten u. Leder; Handel mit Öl u. Seide; 66,925 Ew. Sieben Stunden von der Stadt, in dem dieselbe amphitheatralisch bedeckenden, mit Villen (darunter das Lustschloß Villa di Malia mit Anlagen u. griechischer Kapelle), besetzten Gebirge sind die berühmten heißen Bäder von L., 10. Quellen von 35 bis 40° R., die aus einem Berge, Il Colle, welcher auf der einen Seite durch das Thal der Lima, auf der anderen durch das des Camejoue begrenzt ist, hervorquellen. Der Hauptbadeort ist Ponte Seraglio, wo die Hauptquelle entspringt, welche die drei hauptsächlichsten Badehäuser, die Bagni caldi, das elegante Bagno alla villa (Bad des Hofes) u. Bagno Bernabo, Doccie basse, S. Giovanni, versorgt. Hauptbestandtheile sind: schwefelsaure Kalkerde, Chlorcalcium, kohlensaure Kalkerde u. Magnesia, Kieselerde, Thonerde, Eisen u. viel Kohlensäure; die Quellen dienen hauptsächlich zu Bädern, werden aber auch getrunken. Auf einem Berge ein Casino, Ridotto, für Bälle u. Gesellschaften, auch von Nicol. Demidow erbautes neues Hospital.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lucca — Lucca …   Deutsch Wikipedia

  • Lucca — «Lucca» redirige aquí. Para otras acepciones, véase Lucca (desambiguación). Lucca Bandera …   Wikipedia Español

  • Lucca — • The capital of the like named province in Tuscany, Central Italy Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Lucca     Lucca     † …   Catholic encyclopedia

  • LUCCA — LUCCA, city in N. Italy. It was probably in the ninth century that the kalonymus family settled in Lucca and founded a talmudic academy there. In the year 917 members of the family moved to Mainz, thereby establishing talmudic studies in the… …   Encyclopedia of Judaism

  • Lucca [1] — Lucca, war bis 1847 ein souveränes Herzogthum in Mittelitalien u. bildet seitdem eine Präfectur von Toscana mit 24,18 QM. u. (1858) 259,730 Ew.; es bestand aus dem Haupttheil u. einem abgerissenen kleineren Stück von etwa 2 geogr. Mln.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lucca [2] — Lucca, Hauptstadt der gleichnamigen ital. Provinz (s. oben), früher Hauptstadt des Herzogtums L., liegt in fruchtbarer Ebene, am Serchio und an den Eisenbahnlinien Pistoja Livorno, Viareggio Bagni di L. und L. Ponte a Moriano. Die Stadt ist von… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lucca — Lucca. Von dem blühenden, reizenden Landstriche Italiens, welcher sich von dem Fuße der Apenninen bis an die Küsten des mittelländischen Meeres hinabzieht, bilden 20 Quadrat M., bewohnt von 150,000 Menschen, das Herzogthum Lucca, dessen Seidenbau …   Damen Conversations Lexikon

  • Lucca [3] — Lucca, Flecken in der Provinz Girgenti auf der Insel Sicilien; Wein, Oliven, Baumwolle; 1210 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lucca [1] — Lucca, ital. Provinz mit gleichnamiger Hauptstadt in Toskana, bis 1847 souveränes, sodann zum Großherzogtum Toskana gehöriges Herzogtum, grenzt an die Provinzen Massa e Carrara, Modena, Florenz, Pisa und das Ligurische Meer und umfaßt 1445 qkm… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lucca [3] — Lucca (Abbatia Luceensis), s. Lokkum …   Meyers Großes Konversations-Lexikon