Lykāon [2]


Lykāon [2]

Lykāon (L. Brooks., Hyönenhund), Raubthiergattung mit dem Gebisse des Hundes aber nur vier Zehen an den Vorder- wie an den Hinterfüßen. Nur eine Art: Gemalter Hyänenhund (L. pictus Brooks., Hyaena venatica Burch., Simir), hat einen starten u. dicken Kopf, eine stumpfe, breite Schnauze, u. diese, so wie das Gesicht sind bis zu den Augen schwarz, die übrigen Theile des Kopfes sind röthlichockerfarbig. Von der Nase zieht sich bis zum Halse ein schwarzer Streifen herab, der ganze übrige Körper ist mit unregelmäßigen, schwarzen, weißen u. ockerfarbigen Flecken bedeckt. Der Schwanz ist an der Wurzel ockerfarbig, dann schwarz u. am Ende weiß. Die Länge ist 4 Fuß 6 Zoll, dir Krruzhöhe 1 Fuß 11 Zoll. Er lebt am Cap, in der Wüste von Korti, in den Steppen von Kordofan u. in Dongola wild in Rudeln, u. obwohl ein nächtliches Thier, verfolgt es doch nicht seine Bente (Schafe, sogar größeres Zuchtvieh) nicht selten bei Tage. Burchell brachte das erste Exemplar nach Europa u. zwar nach London.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lykaon — ist: in der antiken Mythologie: Lykaon (Troer), Sohn des König Priamos von Troja Lykaon (Arkadier), Sohn des Pelasgos, König der Arkadier Lykaon (Lykier), Fürst der Lykier, Vater des Pandaros Lykaon (Sohn des Neleus) und Sohn der Chloris Lykaon… …   Deutsch Wikipedia

  • Lykaon — {{Lykaon}} 1. König von Arkadien, bei dem Zeus* in Gestalt eines Wanderers einkehrte, um festzustellen, ob die zu ihm gelangten Berichte von der Ruchlosigkeit der Menschheit der Wahrheit entsprächen. Während das Volk erkennt, daß ein Gott… …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Lykāon — Lykāon, im griech. Mythus König der Arkadier, Sohn des Pelasgos, Gründer der Stadt Lykosura auf dem Gebirge Lykäon und Stifter des Kults des Lykäischen Zeus und der Lykäenspiele, Vater zahlreicher frevelmünger Söhne. Als sie Zeus einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Lykaon — Lykaon,   griechischer Mythos: König von Arkadien, der für seine Grausamkeit bekannt war. Als Zeus ihn in Menschengestalt besuchte, setzte Lykaon ihm einen geschlachteten Knaben zum Mahl vor und wurde zur Strafe mit seinen Söhnen von Zeus mit dem …   Universal-Lexikon

  • Lykäon — (a. Geogr.), Berg in Arkadien, im Nordwesten von Megalopolis; jetzt Dhioforti. Auf dem L. konnte man einen großen Theil Arkadiens überschauen u. war ein heiliger Hain mit Altar, welchen Niemand betreten durfte; wer es that, starb in demselben… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lykāon [1] — Lykāon, Sohn des Pelasgos u. der Kyllene od. Meliböa, König in Arkadien erbaute Lykosura u. ordnete die Lykäa an. Er hatte 50 Söhne, welche alle Menschen an Ruchlosigkeit überträfen. Um sie zu prüfen, stieg Zeus zu Heimes auf die Erde herab, kam… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Lykaon — Lykaon, des Pelasgos u. der Meliboä Sohn, myth. König von Arkadien, setzte dem Zeus Menschenfleisch vor und wurde deßwegen mit seinen 50 Söhnen in Wölfe verwandelt …   Herders Conversations-Lexikon

  • Lykaon (Troer) — Lykaon (griechisch Λυκάων) ist eine Gestalt der griechischen Mythologie. Die Geschichte von Lykaon wird im 21. Gesang der Ilias erzählt. Er war einer der 50 Söhne des Königs Priamos von Troja, seine Mutter hieß Laothoe. Er wurde von Achilles …   Deutsch Wikipedia

  • Lykaon (Arkadier) — Lykaon (griechisch Λυκάων) war in der griechischen Mythologie König der Arkadier und Sohn des Pelasgos. Er gründete die Stadt Lykosura, die älteste des Landes. Außerdem stiftete er den Kult des Lykäischen Zeus auf dem Berg Lykaion …   Deutsch Wikipedia

  • Lykaon (Asteroid) — Asteroid (4792) Lykaon Eigenschaften des Orbits Orbittyp Jupiter Trojaner (L5) Große Halbachse 5,2722 AE Exzentrizität 0,0904 …   Deutsch Wikipedia