Lüditz


Lüditz

Lüditz (Zlutitz), 1) Bezirk im böhmischen Kreise Eger; 8,7 QM. mit 27,370 deutschen Ew.; 2) Stadt darin, an der Strehla; Schloß, Bezirkshauptmannschaft u. Bezirksgericht, Bergbau auf Eisen u. Zinn; 1800 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luditz — Luditz, Stadt in Böhmen, an der Strela und den Staatsbahnlinien Rakonitz Petschau und Protiwitz Buchau, Sitz einer Bezirkshauptmannschaft und eines Bezirksgerichts, hat eine gotische Pfarrkirche (15 Jahrh.), ein altes Rathaus mit Museum, Denkmal… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luditz — Žlutice …   Deutsch Wikipedia

  • Luditz — m. CZ Žlutice (nad Střelou) …   Wiener Dialektwörterbuch

  • Landkreis Luditz — Der Landkreis Luditz ist ein ehemaliger Landkreis im Sudetenland und bestand als deutscher Landkreis in der Zeit zwischen 1938 und 1945. Sein Vorgänger, der Politische Bezirk Luditz, bestand seit 1850. Der Landkreis Luditz umfasste am 1. Januar… …   Deutsch Wikipedia

  • Schönau (Kreis Luditz) — Činov …   Deutsch Wikipedia

  • Zlutice — Žlutice …   Deutsch Wikipedia

  • Žlutice — Žlutice …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Marktgemeinden im Sudetenland — Inhaltsverzeichnis 1 Nördliches Sudetenland 2 Westliches Sudetenland 3 Östliches Sudetenland 4 Südliches Sudetenland …   Deutsch Wikipedia

  • Lokalbahn Rakonitz–Petschau–Buchau — Die Strecken der Lokalbahn Rakonitz–Petschau–Buchau Die Lokalbahn Rakonitz–Petschau–Buchau (tschech.: Místní dráha Rakovník–Bečov–Bochov) war eine private Lokalbahn Aktiengesellschaft im heutigen Tschechien. Die Gesellschaft war Eigentümer der… …   Deutsch Wikipedia

  • Boresch V. von Riesenburg — (auch Boresch V. der Ältere tschechisch Boreš V. z Rýzmburka) († 1385) war ein böhmischer Adeliger aus dem Geschlecht der Riesenburger und politischer Berater des Kaisers Karl IV. Inhaltsverzeichnis 1 Person 2 Politische Laufbahn 3 Konsolidierung …   Deutsch Wikipedia