Hagerkeit


Hagerkeit

Hagerkeit, s.u. Magerkeit.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hagerkeit — Ha|ger|keit 〈f. 20; unz.〉 hagere Beschaffenheit * * * Ha|ger|keit, die; : das Hagersein: sehnige H. * * * Ha|ger|keit, die; : das Hagersein: sehnige H.; über dem Gesicht, dessen intelligente H. von einem unausgesprochenen Wissen humorvoll… …   Universal-Lexikon

  • Hagerkeit — Ha|ger|keit, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Hagerkeit, die — Die Hagerkeit, plur. inus. von dem Bey und Nebenworte hager, die Eigenschaft einer Person oder eines Theiles derselben, da sie mager ist, in der anständigen Sprechart für Magerkeit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • -keit — [kai̮t], die; , en <Ableitung nur von Adjektiven, die mit unbetonter Silbe enden und der eine betonte vorausgeht; vgl. ↑ »ung«/↑ »heit«, ↑ »igkeit«>: 1. <auf »bar«> Kostbarkeit; Trennbarkeit; Wünschbarkeit. 2. <auf »ig«> Abhän …   Universal-Lexikon

  • Magerkeit — (Macies), der der Fettheit entgegengesetzte Körperzustand, der zwar häufig Krankheitsandeutung ist (vgl. Abzehrung), aber auch bei unverletzter Gesundheit, bleibend, od. auch nur in einer gewissen Lebenszeit, als eine individuelle Eigenheit (dann …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geisteskrankheiten — (Geistesverwirrung, Geisteszerrüttung), Krankheiten, bei denen die Thätigkeiten des Geistes u. Gemüthes andauernd u. gewöhnlich ohne Fieber so gestört sind, daß der daran Leidende des freien Gebrauches der Vernunft, des Verstandes u. des Willens… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hager — Hager, er, ste, adj. et adv. für mager, von Menschen und ihren Gliedern. Ein langer hagerer Mensch. Hände wie der Neid, gelb und hager. Im Oberdeutschen, wo dieses Wort eigentlich zu Hause gehöret, lautet es auch häger. Im Engl. ist hagard wild,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart