Patience [1]


Patience [1]

Patience (fr., spr. Pasiangs), 1) Geduld; 2) Spiel, welches unter zwei Personen gespielt wird, von welchen abwechselnd nur eine spielt u. die nicht spielende gegen die andere wettet, daß die Karten nicht aufgehen werden. Man spielt es auch allein. Der Spieler nimmt zwei vollständige Spiele französischer Karten, zieht, wenn sie der Gegner abgehoben hat, die Blätter einzeln ab u. legt die Blätter vor sich hin, so lange, bis ein As od. ein König kommt, welche neben einander über die vor dem Spieler liegenden Blätter (Auslagen) hinausgelegt werden. Von den Blättern, welche nach u. nach abgezogen werden, legt er die Zweien auf die Affe, die Damen auf die Könige, die Dreien auf die Zweien, die Buben auf die Damen etc. Wenn auf die Haufen, welche mit einem As anfangen, die in ununterbrochener Reihe auf einander folgenden Karten gelegt worden sind, so daß auf den ersten ein König, auf den zweiten ein As liegt, so ist der Hause geschlossen, u. es darf nichts mehr darauf gelegt werden. Alle Blätter, welche nicht auf eine Karte eines der oberen Haufen passen, werden auf die unteren gelegt, deren dem Spieler zehn zu machen erlaubt ist. Es ist dem Vortheile des Spielers gemäß, die Blätter nicht aufs Geradewohl, sondern so zu legen, daß eine Karte, wo möglich immer auf die zunächst folgende, z.B. die Zehn auf eine Neun, od. wenigstens auf eine Acht od. Sieben, der Bube auf eine Zehn od. Neun u. umgekehrt zu liegen kommen. Alle Blätter der untern Haufen werden im Verlaufe des Spieles, wenn sie auf eines der oberen passen, ebenfalls auf diese gelegt. Wenn auf diese Art alle Blätter, sowohl diejenigen, welche der Spieler in der Hand hat, als die, welche in dem untern Haufen liegen, aufgegangen sind, so ist das Spiel gewonnen; wenn er nicht mehr fortlegen kann, so hat er verloren. Wenn man nur mit einer Karte spielt, so darf der Spieler nur fünf Haufen machen. 3) Das Scapulier der Nonnen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • patience — 1. (pa si an s ) s. f. 1°   Vertu qui fait supporter avec modération et sans murmure. •   Il [le prince qui se laisse dominer par un favori] ne saurait exercer une plus lâche patience, ni être malheureux plus honteusement, BALZ. De la cour, 7e… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • patience — Patience. s. f. Vertu par laquelle on souffre les adversitez, les douleurs, les injures, les incommoditez, &c. avec moderation, & sans murmurer. Grande patience. Il faut avoir une merveilleuse patience pour souffrir cela. il faut avoir une… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Patience — (ˈpā shənz) is the state of endurance under difficult circumstances. This can mean persevering in the face of delay or provocation without becoming annoyed or upset; or exhibiting forbearance when under strain, especially when faced with longer… …   Wikipedia

  • Patience — Pa tience (p[=a] shens), n. [F. patience, fr. L. patientia. See {Patient}.] 1. The state or quality of being patient; the power of suffering with fortitude; uncomplaining endurance of evils or wrongs, as toil, pain, poverty, insult, oppression,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • patience — patience, long suffering, longanimity, forbearance, resignation can all mean the power to endure or a capacity for enduring without complaint something which is disagreeable or requires effort. Patience stresses calmness or composure, not only… …   New Dictionary of Synonyms

  • Patience — Saltar a navegación, búsqueda Patience puede hacer referencia a: Patience, álbum de George Michael . Patience , canción de la banda Guns n Roses. Patience, un dulce de la gastronomía de Alemania. Obtenido de Patience Categoría:… …   Wikipedia Español

  • Patience — Sf (ein Kartenspiel) per. Wortschatz fach. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. patience (eigentlich Geduld ), dieses aus l. patientia Geduld, Erleiden, Erdulden , zu l. patiēns erdulden, geduldig , dem adjektivischen PPräs. von l. patī… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • patience — (n.) c.1200, quality of being patient in suffering, from O.Fr. pacience, from L. patientia patience, endurance, from patientem (nom. patiens), prp. of pati to suffer, endure, from PIE root *pei to damage, injure, hurt (see PASSION (Cf. passion)) …   Etymology dictionary

  • patience — [pā′shəns] n. [ME pacience < OFr < L patientia < pati, to suffer: see PASSION] 1. the state, quality, or fact of being patient; specif., a) the will or ability to wait or endure without complaint b) steadiness, endurance, or perseverance …   English World dictionary

  • Patience [2] — Patience, 1) Meerbusen u. 2) Vorgebirge ander Küste der Insel Sachalin (Ostasien) …   Pierer's Universal-Lexikon