Pectin

Pectin

Pectin (Pflanzengallerte), C64H40O56 + 8HO, eine dem Pflanzenreich eigenthümliche, im Safte vieler Früchte u. Wurzeln sich findende Substanz (s. Pectinkörper). Nach Frémy enthalten nur reisende u. reife Früchte P.; dasselbe bildet sich aber, wenn Früchte der Einwirkung gelinder Wärme ausgesetzt werden; seine Bildung beruht auf der Einwirkung organischer Säuren, wie der Citronen- u. Äpfelsäure, welche die Pectose in P. umwandeln; es bildet sich ferner beim Sieden von Möhren, Rüben etc. mit einer scharf angesäuerten Flüssigkeit. Um das P. rein darzustellen, preßt man den Saft reifer Früchte aus, filtrirt ihn, fällt den darin enthaltenen Kalk mit Oxalsäure u. die eiweißähnliche Substanz mit Gerbsäure. Die Flüssigkeit wird darauf mit Alkohol behandelt, wodurch das P. sich ausscheidet; es wird mit Alkohol gewaschen, von Neuem gelöst u. diese Operation mehre Male wiederholt, bis durch Reagentien in der Flüssigkeit weder Zucker, noch organische Säuren angezeigt werden. Das P. bildet mit Wasser eine gallertartige Auflösung, ist nicht krystallisirbar, geschmack- u. geruchlos, indifferent, in Alkohol u. Äther unlöslich; es ist sehr veränderlich. Im reinen Zustande wird es durch neutrales essigsaures Bleioxyd nicht gefällt. Alkalien u. alkalische Salze wandeln es augenblicklich in Peclinsäure um. Unter dem Einflusse der Pectase verwandelt es sich in Pectosinsäure (s.d.). Läßt man die wässerige Lösung von P. einige Stun den lang stehen, so verwandelt es sich in Parapectin, welches sich von dem gewöhnlichen dadurch unterscheidet, daß es durch neutrales essigsaures Bleioxyd gefällt wird; es ist mit dem P. isomer; mit verdünnten Säuren gekocht, verwandelt es sich in Metapectin, einen Körper, welcher entschieden saure Eigenschaften zeigt u. dessen wesentlicher Charakter darin besteht, daß er durch Chlorbaryum gefällt wird, welches Reagens auf P. u. auf Para pectin ohne alle Einwirkung ist. Das bei 100°getrocknete Metapectin ist mit dem P. ebenfalls isomer.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Pectin — (from Greek πηκτικός pektikos , congealed, curdled [ [http://www.perseus.tufts.edu/cgi bin/ptext?doc=Perseus%3Atext%3A1999.04.0057%3Aentry%3D%2382916 Pektikos, Henry George Liddell, Robert Scott, A Greek English Lexicon , at Perseus] ] ), a white …   Wikipedia

  • Pectin — Pec tin, n. [Gr. ? curdled, congealed, from ? to make fast or stiff: cf. F. pectine.] (Chem.) One of a series of carbohydrates, commonly called {vegetable jelly}, found very widely distributed in the vegetable kingdom, especially in ripe fleshy… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • pectin — pectin. См. пектин. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Pectin — Pectin, von Brakanot als derjenige Stoff erkannt, welcher das Gelatiniren der mit Zucker aufgekochten Säfte von Aepfeln, Johannisbeeren, Kirschen etc. bedingt u. wird dargestellt, indem man den Saft fleischiger Früchte bis zum Sieden erhitzt,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • pectin- — (var. «pectini ») Elemento prefijo del lat. «pecten, ínis», peine: ‘Pectiniforme’. * * * altpectin , pectini /alt ► Prefijos procedentes del l. pecten, peine …   Enciclopedia Universal

  • pectin — polysaccharide found in fruit and vegetables, crucial in forming jellies and jams, 1838, from Fr. pectine, coined early 1830s by French chemist Henri Braconnot (1781 1855) from acide pectique pectic acid, a constituent of fruit jellies, from Gk.… …   Etymology dictionary

  • pectin — ► NOUN ▪ a soluble jelly like substance present in ripe fruits, used as a setting agent in jams and jellies. ORIGIN from Greek pektos congealed …   English terms dictionary

  • pectin — [pek′tin] n. [< Gr pēktos (see PECTIC) + IN1] a water soluble carbohydrate, obtained from certain ripe fruits, which yields a gel that is the basis of jellies and jams pectinous adj …   English World dictionary

  • pectin — pectinaceous /pek teuh nay sheuhs/, pectinous, adj. /pek tin/, n. Biochem. a white, amorphous, colloidal carbohydrate of high molecular weight occurring in ripe fruits, esp. in apples, currants, etc., and used in fruit jellies, pharmaceuticals,… …   Universalium

  • Pectin — Pektine (v. griech.: πηκτός pektós = fest, geronnen) sind pflanzliche Polysaccharide, genauer Polyuronide, die im Wesentlichen aus α 1,4 glycosidisch verknüpften D Galacturonsäure Einheiten bestehen. Ernährungsphysiologisch betrachtet sind… …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»