Marienkanal


Marienkanal

Marienkanal, 1) (Marienskol-Kanal), 12/7 Meilen lang u. hat 12 Schleußen; er verbindet die schiffbar gemachte Kowscha, einen Zufluß des Bjelo Ozero, mit der ebenfalls schiffbar gemachten Wytegra, einem Zufluß des Onegasees (dadurch die Ostsee mit dem Kaspischen Meere); eine fast 1 Stunde lange Wasserleitung versorgt den Kanal mit Wasser aus der Kowscha. Der M. wurde schon von Peter I. 1711 entworfen, aber erst 1799–1808 erbaut. Als eine Fortsetzung dieses Kanals ist derjenige anzusehen, welcher von der Mündung der Kowscha aus die West- u. Südufer des Bjelo Ozero bis zum Ausfluß der Scheksna (Nebenfluß der Wolga) umzieht. An ihn schließen sich drei Nebenkanäle an, die mit ihm das Mariensystem bilden: a) der Kanal von Bjelosersk, etwas über 9 Meilen lang, umzieht von der Mündung der Kowscha an die. West- u. Südküste des Bjelo Ozero bis zur Scheksna, 1846 vollendet; b) der Onegakanal, welcher 2 Meilen oberhalb der Mündung der Wytegra aus dieser in den Swirr, einen Zufluß des Ladogasees aus dem Onegasee, führt u. den stürmischen, der Schifffahrt gefährlichen Onegasee umgeht; er ist über 9 Meilen lang, sein Bau begann 1814; c) der Swirrsche Kanal, welcher aus dem Swirr vor dessen Mündung in den Siasi, einen Zufluß des Lodogasees, führt, sich an den Siasikanal, eine Fortsetzung des Ladogakanals, anschließt u. so die gefährliche Fahrt auf dem See umgeht; er ist 52/7 Meilen lang u. wurde 1802–10 erbaut. 2) Abfluß des Oberen-Sees in den Huron-See in Nordamerika.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marienkanalsystem — Marienkanalsystem, in Rußland, verbindet die Wolga mit der Newa. Die Fahrt geht von der Newa durch die Ladoga Umgehungskanäle (s. Ladogasee) in den Swir, Onegakanal, Wytegra, Marienkanal, Kowsha, Bjeloserokanal und Scheksna zur Wolga. Die Länge… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Russisches Reich [1] — Russisches Reich. A) Lage, Grenzen u. Größe. Ausgebreitetstes Reich der Erde u. größtes, welches je die Welt sah (das Römische Reich war kaum 1/4 so groß); erstreckt sich über Osteuropa u. Nordasien, sowie über mehre Inseln zwischen Asien u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Scheksna — (Szexna), schiffbarer Fluß in Rußland, entfließt bei Krochin dem Bjelo Osero (Weißer See) im Gouvernement Nowgorod, nimmt rechts die Suda, links die Sogosha u.a. auf u. mündet im Gouvernement Jaroslaw bei Ribinsk in die Wolga. Durch den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bjélo-Osero — (»weißer See«), Landsee im russ. Gouv. Nowgorod, 1125 qkm groß, hat weißen Mergelboden und erhält nach Stürmen von dem aufgerührten Mergelschlamm ein weißlich trübes Wasser, woher sein Name rührt. Er ist reich an Stören, Hechten, Brachsen,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Olōnez — Olōnez, russ. Gouvernement, grenzt im N. und NO. an Archangel, im SO. an Wologda, im S. an Nowgorod und St. Petersburg und im W. an den Ladogasee und Finnland und umfaßt 148,763,9 qkm (2701,7 QM.), wovon aber ca. 21,000 qkm (381 QM.) auf… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wýtegra — Wýtegra, Kreisstadt im russ. Gouv. Olonez, am Fluß W., hat ein Lehrerseminar, ein Progymnasium für Mädchen, eine Stadtbank, bedeutende Schifffahrt, lebhaften Handel und (1900) 4951 Einw. – Der gleichnamige Fluß, 81 km lang, fällt in den Onegasee… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Marienkanalsystem — Marienkanalsystem, benannt nach dem Marienkanal (10 km) im russ. Gouv. Olonez, der die Kowsha (Wolgagebiet) mit der Wytegra (Newagebiet) verbindet, bezeichnet die ganze durch diesen Kanal hergestellte schiffbare Wasserstraße von der Wolga (durch… …   Kleines Konversations-Lexikon