Phalanx


Phalanx

Phalanx (gr.), 1) ursprünglich u. schon bei Homer die Schlachtordnung in geschlossener Linie, wo die Krieger nach Stämmen od. Geschlechtern in der Fronte standen u. nach Muth u. Kraft sich hinter einander reiheten. Später wurde die P. die Grundlage der Schlacht, indem in der P. nur die Hopliten (s.d.) standen u. zwar zu Xenophons Zeit 4–8 M. hoch. Bei den Spartanern standen in den vorderen Reihen die Hopliten, in den hinteren die Heloten. Die macedonische P. (Taxis) war eine Heeresabtheilung, deren Macedonien 6 stellte. Jede P. bestand aus den freien, nicht adeligen Hopliten, war 16, doch zuweilen auch nur 12 Mann tief u. sollte eigentlich 4000 Mann stark sein. Die Fronte war, nach hinten hin, in 4 Chiliarchiai, jede Chiliarchia in 4 Syntagmata u. jedes Syntagma in 4 Trierarchiai getheilt. Die Soldaten der 5 ersten Glieder trugen 14–16 Fuß lange Lanzen (Sarissä), welche dem Feind entgegengefällt wurden; die Lanzen der hinteren Reihen lagen auf den Schultern der Vordermänner, so daß sie in die Höhe standen u. gleichsam eine Mauer bildeten, welche das in der Höhe fliegende Geschoß von den hinteren Gliedern abhielt. Auch dadurch, daß sie mit ganzer Schwere auf die Vorderglieder drückten, vermehrten sie die Heftigkeit des Stoßes u. verhinderten die Vorderen am Umwenden. Die P. wurde auch häufig als Angriffscolonne gebraucht, indem die Kämpfer, Schild an Schild u. die Speere kreuzend, in den Feind eindrangen. Am vortheilhaftesten operirte die P. auf ebenem Terrain. Die Soldaten einer P. heißen Phalangītä. Die neue griechische P. wurde am 30. Septbr. 1835 von König Otto aus den Anführern des Griechischen Freiheitskampfes gebildet, welche das Offizierspatent erhalten hatten, u. formirt eine Art Hausgarde, deren Grade sämmtlich Ehrengrade sind. Sie wird in 4 Tetrarchien getheilt, deren jede 54 Phalangiten stark ist u. von einem Tetrarchen befehligt wird, welcher Oberstenrang hat; 2) eine Vereinigung von 400 Familien im System von Fourier, s.d. 2); 3) bei den alten Griechen Walze, deren sie brauchten, um die Schiffe vom Lande ins Wasser zu bringen; 4) (Anat.), der erste Gliedknochen der großen Zehe, s. u. Fußknochen C) c)).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phalanx — (From Ancient Greek polytonic| ( finger )) can have many meanings, as the original Greek also did: The Greek meaning was one of a military formation, it consisted of four sides resembling a rectangle. For the most part this strategy worked but… …   Wikipedia

  • Phalanx — Pha lanx, n.; pl. {Phalanxes}, L. {Phalanges}. [L., from Gr. ?.] 1. (Gr. Antiq.) A body of heavy armed infantry formed in ranks and files close and deep. There were several different arrangements, the phalanx varying in depth from four to twenty… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Phalanx — Sf geschlossene Schlachtreihe erw. bildg. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. phalanx, dieses aus gr. phálanx, eigentlich Baumstamm, Block . So bezeichnet wurde die Schlachtreihe der griechischen Fußkämpfer.    Ebenso nndl. falanx, ne. phalanx …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • phalanx — (n.) 1550s, from Gk. phalanx (gen. phalangos) line of battle, battle array, also finger or toe bone, originally round piece of wood, trunk, log, of unknown origin, perhaps from PIE root *bhelg plank, beam (Cf. O.E. balca balk; see BALK (Cf.… …   Etymology dictionary

  • Phalanx — »Schlachtreihe; geschlossene Front«: Das Fremdwort wurde im 18. Jh. aus gleichbed. lat. phalanx entlehnt, das seinerseits aus griech. phálagx »Schlachtreihe« stammt. Das griech. Wort ist mit seiner eigentlichen Bedeutung »Walze; Balken,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • phalanx — [fā′laŋks΄, fal′aŋks΄] n. pl. phalanxes; also, and for PHALANX 5 always, phalanges [fə lan′jēz΄] [L < Gr, line of battle, bone between fingers, orig., log < IE base * bhel , log > BALK] 1. an ancient military formation of infantry in… …   English World dictionary

  • Phalanx — (griech., »geschlossene Reihe«), bei den Griechen das Heer in Schlachtordnung, besonders die mehrere Glieder tiefe Ausstellung der schweren Infanterie, vornehmlich in der von König Philipp von Mazedonien begründeten und in der hellenistischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Phalanx — (grch.), geschlossene Schlachtreihe; insbes. die Kernschar des mazedon. mit Speeren bewaffneten Fußvolks, eine im Viereck eng aneinander geschlossene Masse [Tafel: Kriegswesen I, 1]. (S. auch Phalangen.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Phalanx — Phalanx, griech., Schlachtreihe; die tiefe Aufstellung des schwerbewaffneten griech. Fußvolks; insbesonders das schwerbewaffnete macedon. Fußvolk, ein eigenes Corps bildend, 16 Mann tief, dicht geschlossen, mit 14 langen Speeren bewaffnet, auf… …   Herders Conversations-Lexikon

  • phalanx — index band, mass (body of persons) Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary