Plautus


Plautus

Plautus, Titus Maccius, römischer Komiker, geb. um 254 v. Chr. zu Sarsina in Umbrien, kam frühzeitig nach Rom, wo er eine Dienerstelle beim Theater bekleidete, dann ließ er sich in Handelsunternehmungen ein, wobei er in Schulden gerieth, so daß er sogar Sklavendienste verrichten mußte. In dieser Lage dichtete er Komödien, welche so viel Beifall fanden, daß er sich fortan ausschließlich mit diesem Literaturfach beschäftigte; er st. 184. Seine Komödien, deren Anzahl Gellius zu 130 angibt, waren nach griechischen Originalen der neueren Attischen Komödie, aber mit Selbständigkeit nachgeahmt, indem er den griechischen Stoff auf römische Verhältnisse anwendete; sie zeichnen sich aus durch planmäßige Composition, genaue Charakterzeichnung, wahre Komik in der Schilderung von Personen u. Situationen u. wurden noch nach seinem Tode häufig aufgeführt. Von Interesse sind die Komödien des P. noch deshalb, weil sie die ältesten vollständigen Werke der Römischen Literatur sind, welche uns erhalten sind. Wir besitzen noch 21: Amphitruo; Asinaria (die Eselskomödie); Aulularia (od. der Geldtopf); Captivi (die Kriegsgefangenen, herausgeg. von Lindemann, Lpz. 1830, lateinisch u. deutsch von Geppert, ebd. 1859); Curculio (od. die Entdeckung); Casina (die Losenden); Cistellaria (das Kästchen); Epidicus (der Zänker); Bacchides (herausgeg. von Ritschl, Halle 1835, u. von Hermann, Lpz. 1845); Phadma od. Mostellaria (das Hausgespenst); Menaechmi (die Zwillinge); Miles gloriosus (der prahlerische Offizier, herausgeg. von Danz, Weim. 1804); Mercator (der Kaufmann); Pseudolus (der Betrüger); Poenulus (der kleine Carthager, darin Überbleibsel der Punischen Sprache); Persa (die Perserin); Rudens (das Schiffsseil, herausgeg. von Reiz, Lpz. 1789, u. von Schneider, Bresl. 1824); Stichus; Trinummus (der Dreier, herausgeg. von Hermann, Lpz. 1800, 2. A. 1853, von Göller, Köln 1824, lateinisch u. deutsch von Geppert, Lpz. 1854); Truculentus (der Grobian); Vidularia. Gesammtausgaben: zuerst von Merula, Ven. 1472, Fol.; von Camerarius, Bas. 1552; von Lambin, Par. 1577, u. Ausg. 1587; von Gruter, o. O. 1592; von Pareus, Frankf. 1610, 1619, 1641; von Taubmann, Frankf. 1605, 1621; von Gronov, Amsterd. 1684, u. Ausg. von Ernesti, Lpz. 1760; von Schmieder, Gött. 1804, 2 Bde.; von Ritschl, Bonn 1849 ff., von Fleckeisen ebd. 1850 ff.; von Mai neugefundene Fragmente von Osann, Berl. 1816; lateinisch u. deutsch von Danz, Lpz. 1806 ff., 4 Thle.; deutsch von Lessing, Goldhagen u. Mylius;[206] Berl. 1748; von Küffner, Wien 1806 f., 5 Bde; im Metrum des Originals von Köpke, Berl. 1820, 2 Thle.; von Rost (herausgeg. von Lipsius), Lpz. 1836; von Rapp, Stuttg. 1838– 44, 6 Bde.; Lexicon Plautinum von Pareus, Neust. 1614; vgl. Pareus, Analecta plautina, ebd. 1623; Ritschl, Parerga plautina, Lpz. 1845.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Plautus — Titus Maccius Plautus (* um 254 v. Chr. in Sarsina, Romagna, Italien; † um 184 v. Chr.) war einer der ersten und produktivsten Komödiendichter im alten Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Plautus — Plautus,   Titus Mạccius, lateinischer Komödiendichter, * Sarsina (bei Cesena) um 250 v. Chr., ✝ Rom um 184 v. Chr. Nach der (anekdotenhaften) Überlieferung soll er u. a. Bühnenarbeiter, Kaufmann und Müllersknecht gewesen sein. Plautus ist der… …   Universal-Lexikon

  • Plautus — Plautus, Titus Maccus, berühmter röm. Komödiendichter, geb. um 254 v. Chr. zu Sarsina in Umbrien aus niederm Stande, gest. um 184 in Rom, anfangs in Rom Theaterdiener und Schauspieler (daß er sich als Mühlknecht habe verdingen müssen, ist spätere …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Plautus — Plautus, Titus Maccius, röm. Lustspieldichter, geb. um 254 v.Chr. zu Sarsina in Umbrien, gest. 184; die noch vorhandenen 20 Komödien, Nachbildungen griech. Originale, hg. von Ritschl (3 Bde., 1849 54; fortgesetzt von Löwe, Götz und Schöll, 4 Bde …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Plautus — Plautus, Titus Maccius aus Sarsina in Umbrien, geb. um 254 v. Chr., gest. 184, war von niederem Stande, diente in Rom zuerst einer Schauspielertruppe, unternahm dann ein Handelsgeschäft, verlor alles Erworbene u. verdingte sich aus Noth in eine… …   Herders Conversations-Lexikon

  • PLAUTUS — vide Rubellius …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Plautus — [plôt′əs] (Titus Maccius) 254? 184 B.C.; Rom. writer of comic dramas …   English World dictionary

  • Plautus — For the Roman noble, see Rubellius Plautus. Plautus Born c. 254 BC Sarsina, Umbria Died 184 BC Rome …   Wikipedia

  • Plautus — /plaw teuhs/, n. Titus Maccius /tuy teuhs mak see euhs/, c254 c184 B.C., Roman dramatist. * * * born с 254, Sarsina, Umbria? died 184 BC Roman comic playwright. Little is known for certain about his life, but tradition holds that he was… …   Universalium

  • Plautus — noun 1. comic dramatist of ancient Rome (253? 184 BC) • Syn: ↑Titus Maccius Plautus • Instance Hypernyms: ↑dramatist, ↑playwright 2. a genus of Alcidae • Syn: ↑genus Plautus …   Useful english dictionary