Portugal [3]


Portugal [3]

Portugal (Geneal.). In P. sitzt seit 1640 das Haus Bragança (seit 1853 Bragança-Coburg) auf dem Throne, welchen Johann IV. im genannten Jahre bestieg (s. Portugal, Gesch. S. 384). Als Johanns IV. Urenkel, König Joseph I. am 24. Febr. 1777 starb, folgte ihm seine seit 1760 mit ihrem Oheim Pedro III. (st. 25. Mai 1786) vermählte älteste Tochter Maria I., welche 20. März 1816 starb; ihre Descendenz:

A) Joseph, geb. 21. Aug. 1761, wurde 1780 Großprior des Malteserritterordens, vermählte sich 1777 mit seiner Tante Marie u. st. 11. Sept. 1788;

B) König Johann VI., geb. 13. Mai 1767, seit 1792 Regent, seit 20. März 1816 König, resignirte 1821 auf Brasilien u. st. 10. März 1826; er war vermählt seit 1790 mit Charlotte, Tochter des Königs Karl IV. von Spanien (st. 6. Jan. 1830); seine Descendenz:

a) Therese, geb. 29. April 1793, vermählt 1810 mit Peter Infant von Spanien (st. 1812), in zweiter Ehe 1838 mit Karl Infant von Spanien u. ist seit 10. März 1855 wiederum Wittwe; s. Spanien;

b) Maria, geb. 19. Mai 1797, vermählt 1816 mit König Ferdinand VII. von Spanien, st. 26. Dec. 1818; s. Spanien;

c) König Pedro IV., geb. 12. Oct. 1798, wurde 12. Oct. 1822 Kaiser von Brasilien u. 10. März 1826 König von P., entsagte bereits 2. Mai d. I. in P. zu Gunsten seiner Tochter Maria (s. unten aa), sowie 7. April 1831 der Kaiserkrone in Brasilien zu Gunsten seines Sohnes Pedro u. nannte sich seitdem Herzog von Bragança; st. 24. Sept. 1834; er war vermählt seit 1817 mit Leopoldine, Tochter des Kaisers Franz I. von Österreich (st. 11. Dec. 1826) u. seit 1829 in zweiter Ehe mit Amalie, Tochter des Herzogs von Leuchtenberg (geb. 31. Juli 1812); Kinder:

aa) Königin Maria II. da Gloria, geb. 4. April 1819, wurde 2. Mai 1826 Königin u. mit ihrem Oheim Miguel (s. unten f) verlobt, 18. Sept. 1834 für volljährig erklärt; vermählt 26. Jan. 1835 mit August Herzog von Leuchtenberg (st. 28. März 1835) u. in zweiter Ehe 9. April 1836 mit Ferdinand Prinz von Coburg-Gotha (geb. 29. Oct. 1816); sie st. 15. Nov. 1853; Kinder:

aaa) König Pedro V., geb. 16. Sept. 1837, folgte seiner Mutter 15. Nov. 1853, vermählt 29. April (18. Mai) 1858 mit Stephanie, Tochter des Fürsten Karl Anton zu Hohenzollern-Sigmaringen; Wittwer seit 17. Juli 1859;

bbb) Prinz Dom Luis Philipp, Herzog von Oporto, geb. 31. Oct. 1838;

ccc) Prinz Dom Johann, Herzog von Beja, geb. 16. März 1842;

ddd) Prinzessin Donna Maria Anna, geb. 21. Juli 1843, vermählt 11. Mai 1859 mit Prinz Georg von Sachsen;

eee) Prinzessin Donna Antonia, geb. 17. Febr. 1845, verlobt 1861 mit Leopold Erbprinz zu Hohenzollern-Sigmaringen;

fff) Prinz Dom Fernando, geb. 23. Juli 1846;

ggg) Prinz Dom August, geb. 4. Nov. 1847;

bb) – dd) s. Brasilien (Geneal.) S. 224.

d) Franzisca, geb. 22. April 1800, vermählt 1816 mit Karl Infant von Spanien, st. 4. Sept. 1834;

e) Isabella, geb. 4. Juli 1801, vom 10. März 1826 bis 26. Febr. 1828 Regentin von Portugal;

f) Prinz Dom Miguel (s. Michael 13), geb. 26. Oct. 1802, verlobt 1826 mit seiner Nichte Maria II. (s. oben aa), 26. Febr. 1828 Regent u. 30. Juni d. I. König von P.; seit 26. Mai 1834 abgesetzt u. aus dem Lande verbannt, vermählt seit 24. Sept. 1851 mit Prinzessin Adelheid von Löwenstein-Wertheim-Rochefort (geb. 3. April 1831); Kinder:

aa) Prinzessin Maria, geb. 5. Aug. 1852;

bb) Prinz Miguel, geb. 19. Sept. 1853;

cc) Prinzessin Maria Theresa geb. 24. Aug. 1855;

dd) Prinzessin Eulalia, geb. 19. März 1857;

ee) Prinzessin Aldegundes, geb. 10. Nov. 1858.

[396] g) Anna, geb. 23. Dec. 1806, verm. 1827, mit Nunez Marquis de Loulé.

C) Maria Anna, geb. 15. Dec. 1768, verm. 1785 mit Gabriel Infant von Spanien, st. 1788, s. Spanien.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PORTUGAL — Malgré l’absence de frontières naturelles nettement dessinées, le Portugal constitue une région dont la personnalité n’a cessé de s’affirmer au cours de l’histoire. Les limites politiques séparant le domaine linguistique du galégo portugais de… …   Encyclopédie Universelle

  • Portugal — • A country on the west side of the Iberian Peninsula Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Portugal     Portugal     † …   Catholic encyclopedia

  • PORTUGAL — PORTUGAL, southwesternmost country of continental Europe, in the Iberian Peninsula. Jewish settlement in the area began prior to Portugal s emergence as a nation. The existence of a significant Jewish settlement on the peninsula by 300 C.E. is… …   Encyclopedia of Judaism

  • Portugal — es un país de la Europa sur occidental que forma parte de la Unión Europea (UE). El territorio del país se extiende sobre la fachada atlántica de la Península Ibérica, donde limita al norte y al este con España. * * * Portugal, Condestable don… …   Enciclopedia Universal

  • Portugal — Portugal, dieser Paradiesgarten von Europa, in welchem einst Camoens seine göttliche Lusiade sang, in welchem die treue Liebe und das tragische Ende der reizenden Ines da Castro am Quell der Thränen noch heute beweint wird, wo König Sebastian s… …   Damen Conversations Lexikon

  • Portūgal — Portūgal, europäisches Königreich (s. Karte »Spanien und Portugal«), der südwestlichste Teil der Pyrenäischen Halbinsel und des europäischen Festlandes, erstreckt sich zwischen 36°59 –42°8 nördl. Br. und 6°10 –9°31 westl. L. und bildet ein… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Portugal — C est dans le Morbihan que le nom a toujours été le plus répandu (il y est présent au moins depuis le début du XVIIe siècle à Sauzon, puis à Bangor, sous la forme Le Portugal). On le rencontre aussi en Savoie et dans les Pyrénées Atlantiques. Il… …   Noms de famille

  • Portugal [1] — Portugal, europäisches Königreich, bildet mit dem östlich davon liegenden Spanien die Pyrenäische Halbinsel; liegt zwischen dem Atlantischen Meere u. Spanien u. erstreckt sich in einer Größe von 1771, 375 geogr. QM. (nach Engelhardt 1739, 11… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Portugal [2] — Portugal (Gesch.). Das Land, im Alterthum zu Spanien gerechnet, wurde von verschiedenen celtischen Völkerschaften bewohnt, namentlich bis an den Tajo von den kühnen Lusitaniern, jenseit des Tajo von den Celtikern u. im Süden von den Cyneten.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Portugal — Portugal, Königreich im W. der Pyrenäischen Halbinsel [Karten: Spanien und Portugal I u. II], ohne Tajo und Sadobucht (418 qkm) 88.954 qkm, (1900) 5.016.267 E., mit den zum Mutterlande gerechneten Azoren der Madeiragruppe 92.157 qkm, 5.423.132 E …   Kleines Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.