Masinissa


Masinissa

Masinissa, Sohn des Gala, Königs der Massäsyller in Ostnumidien, geb. um 238 v. Chr., wurde in Carthago erzogen, wo er sich mit Sophonisbe, Tochter des Hasdrubal Gisgo, verlobte, u. nahm Theil an den Kämpfen Carthagos gegen Syphax, König von Westnumidien, u. darauf gegen die Römer in Spanien. Als in der Folge das Glück der Waffen wechselte u. die Siege auf Seiten der Römer waren, so wendete sich auch M., von dem jüngern P. Scipio gewonnen u. noch von Carthago dadurch verletzt, daß seine Verlobte Sophonisbe dem Syphar in die Ehe gegeben wurde, ganz den Römern zu. Inzwischen war sein Vater gestorben, u. M. mußte vor seinen Gegnern, mit welchen sich Syphax verbunden hatte, fliehen nachdem er einige Zeit in den Gebirgen gelebt hatte, kehrte er zurück, nahm sein Reich in Besitz u. verband sich mit Scipio, welcher 204 v. Chr. in Afrika gelandet war; in den Jahren 203 u. 262 focht er siegreich gegen Syphax u. die Carthager u. trug so zu der, für die Römer glücklichen Beendigung des zweiten Punischen Krieges bei. Zur Belohnung erhielt er das Reich des Syphax u. die Anweisung, sich von den Carthagern zurückgeben zu lassen, was sie von Numidien an sich gerrissen hatten; so nöthigte er 196 u. 182 das gedemüthigte Carthago zu Abtretungen u. hatte bei allen Streitigkeiten mit diesem Staate Rom auf seiner Seite, bis endlich die Carthager, müde seiner Vexationen, die Waffen gegen ihn ergriffen, woraus, da die Römer ihrem Verbündeten beistanden, der dritte Punische Krieg entstand, dessen Ende M. aber nicht erlebte; er st. 148 v. Chr. u. hinterließ 3 Söhne, Micipsa, Gulussa u. Mastanabal, welche in Gemeinschaft regierten. M. war selbst ein gebildeter Mann, Freund von Wissenschaften u. Beförderer des Ackerbaues unter seinem Volke, übrigens aber treulos u. unzuverlässig u. hielt es nur bisan seinen Tod mit Rom, um seiner Habsucht u. Herrschsucht zu fröhnen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Masinissa — (c. 240 or 238 BC c. 148 BC) also spelled Massinissa and Massena was the first King of Numidia, an ancient North African nation of ancient Libyan tribes. As a successful general, Masinissa fought in the Second Punic War (218 201 BC), first… …   Wikipedia

  • MASINISSA — Rex Numidarum, acerrimus primum nominis Romani hostis. Poenos secutus, binis vicibus Syphacem Numidiae Regem vicit, An. 541. Urb. Cond. postea vero, cum Scipio, victô Asdrubale, nepotem Masinissae absque lytro dimisisset, fidelissimus socius, An …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Masinissa — Masinissa, König der Massylier (östlichen Numidier), Sohn des Gala, geb. um 238 v. Chr., gest. 149, erhielt in Karthago seine Erziehung und verlobte sich hier mit Sophonisbe, einer Tochter des Hasdrubal, des Sohnes Gisgos. An den Punischen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Masinissa — (Massinissa), König der Massylier in Numidien, Bundesgenosse Karthagos im 2. Punischen Kriege seit 213 v.Chr., schloß sich 204 den Römern an, ward von diesen nach der Schlacht bei Zama als König von ganz Numidien anerkannt, gest. 148 …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Masinissa — Masinissa, König der östl. Numidier, leistete im Anfang des 2. pun. Krieges den Karthagern in Spanien treffliche Dienste, fiel aber darauf von ihnen ab, weil eine edle Karthagerin, Sophonisbe, seine Verlobte, dem mächtigern König der westl.… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Masinissa — (h. 238 adC h. 148 adC). Primer rey de Numidia, rigió sobre su propia tribu, los Maesilos, y la de los Masessilos, originalmente liderados por el pro cartaginés Sifax. Comenzó como líder tribal de los bereberes, sucediendo a su padre Gaia. Aliado …   Enciclopedia Universal

  • Masinissa — ou Massinissa (v. 238 v. 148 av. J. C.) roi des Numides orientaux; allié des Carthaginois, puis des Romains contre Carthage …   Encyclopédie Universelle

  • Masinissa — [mas΄ə nis′ə] 238? 148 B.C.; Numidian king who fought as a Roman ally against Hannibal …   English World dictionary

  • Masinissa — /mas euh nis euh/, n. 238 149 B.C., king of Numidia c210 149. Also, Massinissa. * * * born с 240 died 148 BC Ruler of the North African kingdom of Numidia. Originally an ally of Carthage, he switched sides to help Rome after being persuaded by… …   Universalium

  • Masinissa — Porträt Massinissas. Massinissa (auch Masinissa; griech. Massanasses; * 238 v. Chr.; † 149 v. Chr.) war zunächst König der Massylier oder östlichen Numider und später König von ganz Numidien (201 bis 149 v. Chr). Von 213 bis 206 v. Chr. war er… …   Deutsch Wikipedia


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.