Quesada [2]


Quesada [2]

Quesada (spr. Kesada), Don Vincente, Genaro de Q., Marques von Moncayo, geb. 1785 auf Cuba, wurde 1809 als spanischer Gardeoffizier von den Franzosen gefangen, nach seiner Befreiung 1814 Brigadechef u. Gouverneur von Santander u. 1815 Generalmajor; 1820 entlassen u. nach Granada verwiesen, floh er nach Frankreich u. drang 1822 mit 1000 Mann in Spanien ein, um die Constitution zu stürzen; bei Pampeluna u. bei Runcal geschlagen, rettete er sich nach Bordeaux. Er ging nachher mit der französischen Armee nach Spanien zurück, wo er mit Longa das Glaubensheer commandirte u. Bilbao eroberte, nahm nun als Generalcapitán der baskischen Provinzen seinen Sitz in Vittoria, wurde 1824 Marquis, Generallieutenant u. Generalcapitán von Neucastilien u. 1825 Generalcapitán von Guipuscoa, wo er die Bande des Santos Ladron zerstreute. 1831 stillte er die [763] Empörung auf Leon u. in Cadiz. Geld soll ihn 1833 bewogen haben sich, trotz seiner streng royalistischen Ansichten, der Königin Mutter anzuschließen. Am 22. April 1834 wurde er bei Pampeluna von Zumalacarreguy geschlagen u. seine Armee zerstreut, worauf Rodil an seiner Stelle das Commando übernahm. Im Septbr. 1835 wurde er wieder Generalcapitän von Neucastilien, doch machte ihn die Auflösung der Nationalgarde von Madrid sehr verhaßt, u. er wurde bei dem Aufstand von la Granja 15. Aug. 1836 erschlagen u. sein Leichnam vom Pöbel in Stücke gerissen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quesada — Saltar a navegación, búsqueda El término Quesada puede hacer referencia a los siguientes términos: la localidad de Quesada, en Jaén (España); la localidad de Ciudad Quesada, en la provincia de Alajuela (Costa Rica); la pedanía de Ciudad Quesada,… …   Wikipedia Español

  • Quesada — ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträger 3 Sonstiges 4 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Quesada — is a Spanish name originating from the region of Jaén, Andalucia. It was originally the surname of the nobility from the town of Quesada. It is also briefly mentioned in the tale of Don Quixote as a possible alternate surname for the title… …   Wikipedia

  • Quesada — f. Quesadilla (pastel). * * * quesada. f. quesadilla. * * * ● Quesada es una localidad de la provincia de Jaén (España). ● La quesada pasiega es un postre típico del valle del Pas, en …   Enciclopedia Universal

  • Quesada —   [ke saȓa], Gonzalo Jiménez de [xi menɛȓ ȓe], spanischer Konquistador, * Córdoba vor 1500, ✝ Mariquita (Kolumbien) 16. 2. 1579; unternahm 1536 39 Entdeckungsvorstöße vom Río Magdalena auf das Hochland von Kolumbien, unterwarf dort die… …   Universal-Lexikon

  • Quesada [1] — Quesada, Flecken in der spanischen Provinz Jaen (Andalusien), am Abhange der Sierra de Cazorla; salinische Quellen; 4200 Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Quesada — Nom castillan qui est sans doute au départ un toponyme. Une commune d Andalousie porte ce nom …   Noms de famille

  • quesada — sustantivo femenino 1. Quesadilla …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • quesada — f. quesadilla …   Diccionario de la lengua española

  • Quesada — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Quesada est un patronyme d origine hispanique porté par les personnalité suivantes: Adolfo Garcia Quesada (né en 1979), un cycliste espagnol… …   Wikipédia en Français