Quetschwerk


Quetschwerk

Quetschwerk, 1) weitläufig liegendes Erz, welches auf dem Pochwerk bearbeitet werden muß; 2) Erz, welches gequetscht worden ist od. werden soll; 3) so v.w. Quetschmaschine.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Quetschwerk — Quetschwerk, Maschine zum Zerdrücken, z. B. von Steinen in Steinbrechern, von Erz für die Aufbereitung, zum Auspressen, z. B. der Luppen (s. Eisen, S. 484), der gerösteten Flachsstengel; besteht aus einem scherenartigen Werkzeug oder aus einem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Quetschwerk, das — Das Quêtschwêrk, des es, plur. doch nur von mehrern Arten, die e, im Bergbaue, geringes weitläufig liegendes Erz, welches ohne Pochwerk nicht mit der Hand zu scheiden ist; zum Unterschiede von dem Scheidewerke. Vermuthlich, weil es gequetscht,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Tailfingen — Stadt Albstadt Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Quetschmaschine — (Quetschwerk), Maschine od. Vorrichtung, in welcher irgend eine Substanz kräftig u. nachhaltig zusammengepreßt od. gequetscht werden kann, um sie zu verdichten, od. zu zerkleinern, od. zu reinigen. Bes. zu erwähnen sind: a) Q. zum Zerkleinern von …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ziegelfabrikation — (Ziegelbrennerei), die fabrikmäßig betriebene Herstellung von Ziegeln aus Lehm, Letten od. Thon besteht in folgenden Hauptarbeiten. I. Die Auswahl u. Vorbereitung des Rohmaterials. Zu den gewöhnlichen Ziegeln od. Backsteinen verwendet man einen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Geschoßtreibmittel [1] — Geschoßtreibmittel. Man teilt die große Zahl der Explosivstoffe zweckmäßig nicht auf Grund ihrer Zusammensetzung, sondern nach ihrer Verwendung ein in Geschoßtreibmittel, Initialzündungen (s.d.) und Sprengstoffe (s.d.). Geschoßtreibmittel sind… …   Lexikon der gesamten Technik