Reittenne

Reittenne

Reittenne, ein ebener, fest geschlagner, freier od. auch mit einem Dache versehener Platz, um das Getreide auf demselben von Pferden od. Ochsen austreten zu lassen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Reittenne, die — Die Reittènne, plur. die n, in der Landwirthschaft, eine Tenne, auf welcher das Getreide ausgeritten, d.i. von Ochsen oder Pferden ausgetreten wird; zum Unterschiede von einer Dreschtenne oder Scheuntenne. Von reiten, so fern es ehedem auch für… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Ausreiten — Ausreiten, verb. irreg. (S. Reiten,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, aus einem Orte reiten. Wir sind gestern früh von Dresden ausgeritten. In weiterer Bedeutung, so viel als über Feld reiten,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Treten — Trêten, verb. irreg. ich trete, du trittst, er tritt, wir treten u.s.f. Imperf. ich trat; Mittelw. getreten; Imper. tritt. Es ist in doppelter Gestalt üblich. I. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn. 1. Eigentlich, in der Bewegung des Fußes… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»