Riegersburg


Riegersburg

Riegersburg (Rieggersburg), Marktflecken im steyerischen Kreise Gratz; festes Schloß, zu welchem sieben Thore nach einander führen, Hospital; 500 Ew.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Riegersburg — steht für: die Gemeinde Riegersburg in der Steiermark, siehe Riegersburg (Steiermark) die ebendort stehende Burg, siehe Riegersburg (Burg) Riegersburg (Gemeinde Hardegg), Katastralgemeinde im Waldviertel in Niederösterreich das ebendort stehende… …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg — Riegersburg, s. Feldbach …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Riegersburg — Riegersburg,   1) Feste auf einem Basaltfelsen, der den gleichnamigen Ort nördlich von Feldbach, Steiermark, Österreich, überragt; die um 1570 ausgebaute Burg (ursprünglich 13. Jahrhundert) wurde im 17. Jahrhundert mit Bastionen und Toren… …   Universal-Lexikon

  • Riegersburg — Infobox Ort in Österreich Art = Marktgemeinde Name = Riegersburg Wappen = lat deg = 47 | lat min = 00 | lat sec = 00 lon deg = 15 | lon min = 56 | lon sec = 00 Lageplan = Bundesland = Steiermark Bezirk = Feldbach Höhe = 377 Fläche = 32.12… …   Wikipedia

  • Riegersburg — 47° 00′ 00″ N 15° 56′ 00″ E / 47, 15.9333 …   Wikipédia en Français

  • Riegersburg — Original name in latin Riegersburg Name in other language State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 47 latitude 15.93028 altitude 303 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Riegersburg (Steiermark) — Riegersburg …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg (Burg) — p3 Riegersburg Burgentyp …   Deutsch Wikipedia

  • Riegersburg (Gemeinde Hardegg) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Riegersburg (Steiermark) — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Riegersburg enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Riegersburg im steirischen Bezirk Feldbach, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung… …   Deutsch Wikipedia