Rollschuß


Rollschuß

Rollschuß, ein Bogenschuß mit weniger Elevation als der Ricochetschuß, wo die Kugel nach weniger Zeit einen Aufschlag macht u. in immer kleinern Aufsätzen weiter geht.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rollschuß — Rollschuß, dem Rikochettieren (s. d.) ähnlicher Schuß aus glattem Geschütz, bei dem das Geschoß ausschlägt, dann bei ebenem, hartem Boden in Sprüngen weiter geht (Rollen) und so einem tiefen Ziel gegenüber wirksam werden kann; von Scharnhorst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rollschuß — Rollschuß, Rollwurf, Gellschuß, flacher Schuß, bei dem das Geschoß erst nach mehrern Aufschlägen sein Ziel erreicht; bei gezogenen Geschützen wegen der länglichen Geschosse nicht anwendbar …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rollschuß — Rollschuß, Kanonen od. Haubitzenschuß mit gewöhnlicher Feldladung, der sein Ziel erst nach einigen flachen Sprüngen erreichen u. rasirend bestreichen soll …   Herders Conversations-Lexikon

  • Schießen — Schießen, 1) sich schnell fortbewegen, od. machen, daß sich etwas schnell fortbewegt; 2) im Allgemeinen einen Körper (Geschoß, Projectile), vermittelst der dem Schießgewehr eigenthümlichen (wie beim Bogen u. der Armbrust), od. erst in dasselbe… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bogenschuß — Bogenschuß, bei glatten Kanonen, zum Unterschied vom Rollschuß, jeder Schuß, bei dem die Kugel mit dem ersten Ausschlag das Ziel traf. Bei Steilbahngeschützen sprach man von Bogenwurf und unterschied bei Haubitzen flachen und hohen. Bei gezogenen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gellschuß — (von gellen, in der Bedeutung von »abprallen«), ein Schuß aus glattem Geschütz, bei dem das Geschoß einen Aufschlag macht, bevor es das Ziel trifft. Vgl. Rollschuß …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Gellschuß — Gellschuß, s. Rollschuß …   Kleines Konversations-Lexikon