Ruge


Ruge

Ruge, Arnold, geb. 1802 zu Bergen auf Rügen, studirte in Jena Philosophie u. Philologie, saß wegen Theilnahme an burschenschaftlichen Verbindungen ein Jahr in Köpenik u. fünf Jahr in Kolberg gefangen; nach seiner Freilassung 1830 wurde er Lehrer am Pädagogium in Halle, reiste nach Italien u. habilliirte sich 1832 an der Universität; 1838 begann er mit Echtermeier die Herausgabe der Halleschen Jahrbücher für deutsche Wissenschaft u. Kunst, da dieselben aber nachher ganz in die politisch-liberale Richtung einlenkten u. auf Verlangen der Regierung unter die Censur gestellt werden sollten, so siedelte R. 1841 nach Dresden über u. verwandelte die Halleschen Jahrbücher in Deutsche Jahrbücher; zugleich wurde R. in Dresden Stadtverordneter. Als aber die Jahrbücher 1843 auch in Sachsen verboten wurden, ging R. nach Paris, wurde aber Anfang 1845 mit andern liberalen Schriftstellern aus Paris verwiesen u. wendete sich nun nach Zürich, wo er in einer Buchhandlung arbeitete. 1846 nach Deutschland zurückgekehrt, gründete er 1847 in Leipzig eine Buchhandlung (das Verlagsbureau). Beim Ausbruch der Revolution 1848 gab er die Zeitung: Die Reform, zuerst in Leipzig, dann in Berlin heraus u. wurde in Breslau ins Parlament nach Frankfurt gewählt, wo er zur äußersten Linken gehörte. Da ihm die Bewegung im Parlament nicht sattsam beschleunigt wurde, legte er sein Mandat nieder u. nahm Theil an dem Demokratencongreß in Berlin. Von hier im Jan. 1849 ausgewiesen, kehrte er nach Leipzig in sein Geschäft zurück, wurde in die sächsischen Maiunruhen verwickelt u. flüchtete nach Bremen, von wo er sich im Juli 1850 nach London begab, wo er in das Europäisch-propagandische Comite trat. Er schr.: Schill u. die Seinen (Trauerspiel), Strals. 1830; Platonische Ästhetik, Halle 1832; Vorschule der Ästhetik, ebd. 1837; Preußen u. die Reaction, Lpz. 1838; Der Novellist, ebd. 1839; Zwei Jahre in Paris, Lpz. 1846, 2 Bde.; Novellen aus Frankreich u. der Schweiz, Lpz. 1949; Die Gründung der Demokratie in Deutschland, Lpz. 1849; Die preußische Revolution seit dem 7. Sept, u. die Contrerevolution, ebd. 1848; Revolutionsnovellen, ebd. 1850, 2 Thle.; Der Demokrat (Novelle), ebd. 1850; Die Neue Welt (Trauerspiel), ebd. 1856; Die drei Völker u. die Legitimität, Hamb. 1860; Was wir brauchen, Bremen 1861; u. übersetzte die Juniusbriefe u. P. Couriers Werke. Gesammelte Schriften, Manh. 1846 f., 9 Bde., u.m.a.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ruge — ist der Familienname folgender Personen: Antje Ruge (1921–2006), deutsche Schauspielerin Arnold Ruge (1802–1880), deutscher Schriftsteller Arthur C. Ruge (1905–2000), Professor am MIT, Miterfinder des Dehnungsmessstreifens Carl Ruge (Pathologe)… …   Deutsch Wikipedia

  • RUGE (A.) — RUGE ARNOLD (1802 1880) Penseur politique allemand. Né à Bergen, Arnold Ruge s’affilie aux mouvements étudiants libéraux (Burchenschaften ), est emprisonné pour ses idées de 1824 à 1830, et fonde en 1938, à Halle, avec Echtermayer, les Annales de …   Encyclopédie Universelle

  • Ruge — is a surname, and may refer to:* Arnold Ruge * Nina Ruge * Otto Ruge * Arthur C. Ruge …   Wikipedia

  • Rüge — Rüge: Mhd. rüege, ruoge »gerichtliche Anklage, Anzeige; gerichtliche Strafe; Tadel; Gerichtsbarkeit«, mnd. wrōge »Anklage; Tadel«, got. wrōhs »Anklage, Klage«, aisl. rōg »Zank, Streit; Verleumdung« haben keine sicheren außergerm. Beziehungen.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Rüge — Rüge, Anklage; Bestrafung; Tadel; daher [441] Rügen, 1) beschuldigen, anklagen; 2) strafen; 3) tadeln. Rügegericht (Rügeamt), an manchen Orten ein mit bäuerlichen Beisitzern besetztes Gericht, bei welchem die Rügen, Injurienklagen, Vergehen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rüge — Rüge, tadelndes Urteil, namentlich eines Vorgesetzten dem Untergebenen gegenüber; dann die Anzeige eines geringen Vergehens zum Zweck der gewöhnlichen Bestrafung. Zur Aburteilung eines solchen diente ehedem in vielen deutschen Ländern das… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ruge — Ruge, 1) Arnold, Schriftsteller, geb. 13. Sept. 1802 in Bergen auf der Insel Rügen, gest. 31. Dez. 1880 in Brighton (England), studierte in Jena und Halle 1821–24 hauptsächlich Philosophie und nahm auf beiden Universitäten lebhaften Anteil an der …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rüge — Rüge, im Mittelalter die pflichtmäßige Anzeige begangener Verbrechen durch Zeugen (Rügezeugen) oder Schöffen und Bauernmeister, dann die angezeigten Verbrechen selbst, sowie auch geringere Vergehen, deren Aburteilung in Rügegerichten erfolgte.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ruge — Ruge, Arnold, philos. und polit. Schriftsteller, geb. 13. Sept. 1803 zu Bergen auf Rügen, mit Echtermeyer Begründer der »Hallischen (seit 1840 ›Deutschen‹) Jahrbücher« (1838 42), beteiligte sich an der Bewegung von 1848 und 1849 in demokrat.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ruge [2] — Ruge, Sophus, Geograph, geb. 26. März 1831 zu Dorum bei Bremerhaven, seit 1874 Prof. am Polytechnikum in Dresden, gest. 23. Dez. 1903 in Klotzsche bei Dresden; gab die 2. Aufl. von Peschels »Geschichte der Erdkunde« (1878) heraus, schrieb:… …   Kleines Konversations-Lexikon