Rüdiger [2]


Rüdiger [2]

Rüdiger, 1) Esrom, so v.w. Rüdinger; 2) Andreas, geb. 1673 in Rochlitz; war Arzt u. Lehrer der Philosophie in Leipzig, wo er 1731 starb. Die Seele hielt er für eine erschaffene Kraft; er schr.: De sensu veri et falsi, Halle 1709,2. A. Lpz. 1722; Philosophia synthetica, Halle 1707,3. A. (Institutiones eruditionis) Lpz. 1721; Philosophia divina, Frankf. a. M. 1716; Philosophia pragmatica, Lpz. 1723, u. m. 3) Johann Christian Christoph, geb. 1751 in Burg, starb als Professor der Philosophie in Halle u. schr.: Grundriß einer Geschichte der menschlichen Sprache, ebd. 1782; Neuester Zuwachs der deutschen, fremden u. allgemeinen Sprachkunde, ebd. 1782._– 96,6 Stücke; Lehrbegriff des Vernunftrechts u. der Gesetzgebung, Halle 1798 4) Christian Friedrich, geb. 1760 in Leipzig; war Professor der Philosophie in Leipzig, seit 1791 zugleich Observator auf der Sternwarte u. st. 1809; er schr.: Anleitung zur Kenntniß des gestirnten Himmels, Lpz. 1785; Immerwährender Kalender, ebd. 1789, n. A. 1799; Anleitung zur Kenntniß des Himmels, der Erde u. der Zeitrechnung, ebd. 1805.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rüdiger — ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Bekannte Namensträger 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Rüdiger [1] — Rüdiger, 1) R. von Pechlaren, im Nibelungenlied Markgraf von Pechlaren, Gemahl der Gotelinde, warb für Etzel um Chrimhilde, bewirthete die Burgunder, als sie mit Chrimhilde zu Etzel zogen, begleitete sie dann u. fiel in der großen Hunnenschlacht… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rüdiger [3] — Rüdiger, Fedor Wassiljewitsch, Graf von R., geb. 1784 in Mitau, nahm früh russische Dienste bei der Cavallerie der Garde, stieg schnell, wurde Oberst u. Commandeur der Grodnoschen Husaren u. focht bei Polock mit; Anfangs 1813 wurde er… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rüdiger [4] — Rüdiger, ein der Evangelischen Confession folgendes, aus Westfalen stammendes, später nach Preußen gekommenes u. jetzt in Sachsen u. Rußland blühendes Geschlecht, welches 1780 den Freiherrn u. 1792 den Grafenstand erhielt; dermaliger Chef der… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rüdiger — Rüdiger, Andreas, Philosoph, geb. 1. Nov. 1673 in Rochlitz, gest. 6. Juni 1731 in Leipzig, studierte in Halle, wo Thomasius sein Gönner war, in Jena und Leipzig Philosophie, Medizin und die Rechte. In Halle praktizierte er als Arzt und hielt… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Rüdiger — von Bechelaren, Held des Nibelungenliedes, Markgraf im Dienste König Etzels von Hunnenland …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Rüdiger — Rüdiger, Graf Fedor Wasiljewitsch, Kurländer, war schon 1812 Generalmajor, focht tapfer bis 1814, wurde Generallieutenant, zeichnete sich im Türkenkriege 1828–29 aus, nicht minder im poln. Revolutionskriege 1831; im ungar. Revolutionskriege 1849; …   Herders Conversations-Lexikon

  • Rüdiger — m German cognate of ROGER (SEE Roger). It was borne by a hero of the medieval Nibelungenlied, but is not now a common name …   First names dictionary

  • Rudiger — auf den gleich lautenden Rufnamen zurückgehende Familiennamen. Aus der Vollform (hruod/hroth + ger) sind Familiennamen wie Riediger, Rüdger, Rüttger, Rödiger, Röttger hervorgegangen. Hierzu gehören patronymische Bildungen wie Rüttgers und… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

  • Rüdiger — auf den gleich lautenden Rufnamen zurückgehende Familiennamen. Aus der Vollform (hruod/hroth + ger) sind Familiennamen wie Riediger, Rüdger, Rüttger, Rödiger, Röttger hervorgegangen. Hierzu gehören patronymische Bildungen wie Rüttgers und… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen