Salamander


Salamander

Salamander, 1) (Salamandra Laurent.), Gattung der Molche aus der Ordnung der froschartigen Amphibien; Körper eidechsenartig, mit vierzehigen Vorder-, fünfzehigen Hinterfüßen, drehrundem, also nicht zusammengedrücktem Schwanze, nacktem, rundem Leib mit Querrunzeln u. großen Drüsen, welche einen milchigen Saft absondern, welcher zuweilen scharf sein soll; hinter den Ohren zwei Drüsenwülste; die Zunge ist festgewachsen; in beiden Kiefern u. am Gaumen stehen borstenförmige Zähne. Die S. gehen zur Paarungszeit ins Wasser u. das Weibchen bringt lebendige Junge zur Welt, welche dieselben Larvenzustände durchzumachen haben wie die Frösche, jedoch den Schwanz behalten. Das Männchen stets ohne Hautkamm. Sie sind langsame, nächtliche Thiere wie die Kröte, u. da sie durch ihren Milchsaft wohl im Stande sind noch etwas glühende Kohlen auszulöschen, so ist die Sage entstanden, sie könnten durch das Feuer gehen u. sogar Feuersbrünste auslöschen, wenn sie hineingeworfen würden; Arten: Gefleckter S., Erd-S. (Land-S., Molch, Molle, Ulme, S. maculata Cuv., S. maculosa Laurent., S. terrestris Wurfbein, [776] Lacerta L.), hat löcherige, runzeliche, warzige Haut, schwarz, mit gelben, ungleichen Flecken u. einer Warzenreihe an jeder Seite; aus diesen kommt ein milchiger, ätzender Saft, bes. wenn das Thier in Gefahr ist; lebt an dunkeln, feuchten Plätzen bergiger Gegenden, ist langsam, frißt Insecten u. Würmer, gebiert 40–50 lebendige Junge. Vgl. M. Rusconi, Développement et métamorphose de la Salamandre terrestre, herausgegeben von Morganti, Pavia 1854. Schwarzer S. (S. atra, S. fusca), ganz schwarz, mit fast vierseitigem Schwanze, unter Steinen u. im feuchten Moos, auf den Alpen; Punktirier S. (S. punctata), aus Amerika; Riesen-S.: a) (Andrias Scheuchzeri, Homo diluvii testis), ein über 3 F. langer vorweltlicher S., dessen Skelett im Öninger Mergel entdeckt u. so lange für ein Menschenskelett gehalten wurde, bis Cuvier es für das eines S-s erklärte; b) S. gigantea, s.u. Fischsalamander. 2) vermeintlich menschenähnliche Wesen, deren Lebenselement das Feuer ist; schon zu Aristoteles Zeiten war dieser Wahn verbreitet; Theophrastus Paracelsus nahm sie unter seine Elementargeister auf; 3) eine Sorte Nelken, s.d. 2) B) a).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Salamander — Éditeur Konami Développeur Konami Date de sortie 4 juillet 1986 ( …   Wikipédia en Français

  • Salamander — Sal a*man der, n. [F. salamandre, L. salamandra, Gr. ?; cf. Per. samander, samandel.] 1. (Zo[ o]l.) Any one of numerous species of Urodela, belonging to {Salamandra}, {Amblystoma}, {Plethodon}, and various allied genera, especially those that are …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Salamander — Saltar a navegación, búsqueda Salamander puede referirse a: Heinkel He 162 Salamander un caza jet aleman de la Segunda Guerra Mundial. Salamander (juego) , Salamander (沙羅曼蛇, Saramanda?) es un matamarcianos desarrollado y producido por Konami.… …   Wikipedia Español

  • Salamander 2 — Разработчик Konami Издатель Konami Часть серии Gradius Даты выпуска …   Википедия

  • Salamander — Sm ein Schwanzlurch erw. fach. (13. Jh.), mhd. salamander mf Entlehnung. Entlehnt aus l. salamandra f., dieses aus gr. salamándra f.    Ebenso nndl. salamander, ne. salamander, nfrz. salamandre, nschw. salamander, nisl. salamandra. ✎ Kluge (1895) …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Salamander — Salamander: Salamander GmbH немецкая обувная компания. Salamander видеоигра компании Konami. править] См. также Саламандра (значения) …   Википедия

  • salamander — mid 14c., legendary lizard like creature that can live in fire, from O.Fr. salamandre (12c.), from L. salamandra, from Gk. salamandra, probably of eastern origin. The application to an actual amphibian is first recorded 1610s. Aristotle, and… …   Etymology dictionary

  • Salamander — Salamander, in mythologischer, oder vielmehr adeptisch mythischer Beziehung diejenige Klasse der Elementargeister, welche das Feuer beherrschen und in diesem beweglich wie flackernde Lohe leben und weben. Sie vermögen den Brand der Sinnengluth im …   Damen Conversations Lexikon

  • Salamander — Salamander: Der Name des zur Familie der Schwanzlurche gehörenden Tieres (mhd. salamander) führt über lat. salamandra auf gleichbed. griech. salamándrā zurück, dessen Herkunft unsicher ist …   Das Herkunftswörterbuch

  • Salamander — Salamander, s. Molche und Elementargeister …   Meyers Großes Konversations-Lexikon