Sattlerahle


Sattlerahle

Sattlerahle (Sattlereisen), starke Ahle, an der Spitze mit einem Loche, um mit Lederriemen u. Bindfaden hindurchstechen zu können; auch brauchen die Sattler bei ihren Nähten gerade u. krumme Ahlen. Sattlernadeln, eine Sorte Nähnadeln, s.d. Sattlernägel, eine Sorte Nägel, s.d. 1).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sattlerahle, die — Die Sattlerahle, plur. die n, eine Art Ahlen mit einem Loche zum Durchziehen, deren sich die Sattler bedienen; das Sattlereisen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Sattlereisen, das — Das Sattlereisen, des s, plur. ut nom. sing. S. Sattlerahle …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart