Therapie


Therapie

Therapie (Therapeutik, v. gr.), Heilkunst, od. der Theil der ärztlichen Wissenschaft, welcher das Heilverfahren in Krankheiten lehrt u. daher den Gegensatz der Pathologie bildet. Ihr Wirkungskreis beschränkt sich aber nicht allein auf die eigentliche Heilung der Krankheiten, sondern umfaßt auch die Aufgabe der Linderung derselben, bes. wo eine völlige Heilung nicht möglich ist, so wie die Vorbauung derselben. Die Th. geht von der Möglichkeit aus, wie die gestörte Harmonie u. abgewichene Form der Kräfte, so wie auch die normale Form u. Mischung des Organismus wieder hergestellt werden können; sie zeigt, wie Alles, was auf den lebenden Organismus einwirkt u. dessen verschiedenen Thätigkeiten bestimmt, dazu dient, durch Hinleitung u. Einwirkung auf bestimmte Theile, Organe u. Systeme des Organismus, deren Thätigkeit umzuändern, die einen zu erhöhen, andere herabzusetzen u. dadurch die Harmonie wieder herzustellen. Sie wirkt dahin theils durch diätetische Mittel, theils durch eigentliche Heilmittel u. benutzt diese entweder vorzugsweise od. mehr in beschränkterem Maße u. mit größerer Rücksicht auf die Naturheilkraft (aspectatives Heilverfahren). Nur insofern sie eine wissenschaftlich künstlerische Grundlage hat u. ihr Handeln nach sicherem Plan u. Methode (rationelle Th.) eingeleitet wird, nicht eine auf bloße unklare Analogien u. Überlieferungen od. einen instinctartigen Takt (empirische Th.) gestütztes Handeln ist, kann sie sich eine wirklich künstlerische nennen. Sie zerfällt in die allgemeine u. in die besondere Th. A) Die allgemeine Th. gibt die obersten Regeln an, nach welchen das Heilverfahren auszuführen ist. Bei jedem Krankheitsfalle ist das Geschäft des Arztes ein vierfaches, u. die allgemeine Th. zerfällt daher auch in vier Hauptabschnitte: a) Der erste umfaßt die Lehre von der Art u. Weise, wie man zur Erkenntniß des Krankheitszustandes (Diagnose) gelangen kann, u. gibt die Regeln für das anzustellende Krankenexamen u. für die daraus nach pathologischen Grundsätzen zu ziehenden Schlüsse auf den gegenwärtigen Stand u. den zu erwartenden Verlauf der Krankheit. b) Der zweite handelt von der Heilkraft der Natur u. lehrt, unter welchen Umständen u. wie weit man in Krankheiten auf dieselbe vertrauen kann, u. in welchen Fällen dieselbe zu leiten, zu beschränken od. nachzuahmen sei. c) Der dritte Abschnitt handelt von der Auffindung der[493] Bestimmungsgründe für ein zu wählendes Heilverfahren od. von den Anzeigen u. Gegenanzeigen (Indicationen u. Contraindicationen), s.u. Anzeige 5). Aus der Indication bildet sich der Heilkünstler den eigentlichen Curplan u. aus ihnen die Curmethode, welche im Allgemeinen bald zunächst auf die Ursachen der Krankheit u. deren Entfernung (Causalcur), bald in ungleicher Weise auf die Symptome (symptomatische Curart), bald auf die Entfernung des eigentlichen Grundes der Wurzel derselben (Radicalcur) gerichtet ist, bald eine specifische ist. d) Der vierte Abschnitt endlich stellt gewisse allgemeine Verfahrungsarten auf, welche gewisse allgemeine Heilzwecke verfolgen u. deshalb Fundamentalmethoden des Heilgeschäftes genannt werden; z.B. die zusammenziehende, erweichende, stärkende, entzündungswidrige, reizende, beruhigende, nährende, ausleerende, auflösende, ableitende, umändernde, psychische, magnetische, diätetische, chirurgische etc. hinzufügen kann. B) Die besondere Th. lehrt nur die Anwendung dieser allgemeinen Regeln auf besondere Krankheitsformen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • thérapie — [ terapi ] n. f. • 1669, repris 1866; all. Therapie; gr. therapeia « soin, cure » ♦ Didact. Thérapeutique (2o). Thérapie génique. ⇒ génothérapie. ♢ Psychiatr. Thérapie comportementale : méthode de conditionnement et de déconditionnement utilisée… …   Encyclopédie Universelle

  • -thérapie — ♦ Élément, du gr. therapeia « soin, cure » : électrothérapie, héliothérapie, psychothérapie. ⇒ THÉRAPIE, élém. de compos. Élém. représentant le subst. thérapie, lié à divers élém. antéposés représentant gén. des subst., entrant dans la constr. de …   Encyclopédie Universelle

  • Therapie — Thérapie Une thérapie désigne un ensemble de mesures appliquées par un psychothérapeute à une personne souffrant d un problème de santé ou d une maladie, dans le but de l aider à guérir, de minimiser ou de soulager ses symptômes, ou encore d en… …   Wikipédia en Français

  • Therapie — Sf Heilbehandlung std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus gr. therapeía, eigentlich Dienen, Dienst , aus gr. therápōn m. Diener, Gefährte . Täterbezeichnung: Therapeut. (Die älteste Entlehnung der Sippe ist Therapeutik 16. Jh.)    Ebenso nndl.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Therapīe — (griech., »Dienst, Pflege«, Therapeutik, Heilkunst), die Lehre von der Behandlung der Krankheiten. Meist versteht man unter T. schlechthin die Behandlung der innern Krankheiten, doch gibt es auch eine chirurgische, gynäkologische, dermatologische …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie, Therapeutik (grch.), die Lehre von der Behandlung der Krankheiten im allgemeinen (allgemeine T.) oder einzelner Krankheiten im besondern (spezielle T.). Die T. ist entweder kausal (auf die Krankheitsursache gerichtet) oder symptomatisch …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie, die Heilkunst, ist theils eine allgemeine, welche von den Regeln des ärztlichen Verfahrens überhaupt handelt, theils eine besondere, welche die Anwendung dieser Regeln in einzelnen Krankheitsfällen lehrt …   Damen Conversations Lexikon

  • Therapie — od. Therapeutik, griech., die Lehre von der ärztlichen Behandlung der Krankheiten; sie setzt daher die Kenntniß dieser letztern, die Pathologie voraus, mit der sie auch meistens gemeinschaftlich behandelt wird. Die allgemeine T. handelt von den… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Therapie — Therapie: Die Bezeichnung für »Kranken , Heilbehandlung« wurde im 18. Jh. als medizinischer Terminus aus gleichbed. griech. therapeía (eigentlich »das Dienen, Dienst; Pflege«) entlehnt. Stammwort ist griech. therápōn »Diener; Gefährte« …   Das Herkunftswörterbuch

  • Therapie — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch