Thetis


Thetis

Thetis, 1) eine der Nereiden, von Here erzogen; als sie erwachsen war, sollte sie einen Sterblichen heirathen, weil die Götter das ihr gegebene Orakel: sie würde einen Sohn gebären, welcher größer als sein Vater werden würde, fürchteten u. keiner von ihnen sich mit ihr verheirathen wollte. Darum wurde Pelens für sie bestimmt, welchen sie jedoch ungern heirathete, u. sich bald in Feuer, bald in Wasser, bald in wilde Thiere verwandelte; doch auf Chirons Rath bezwang sie Peleus dadurch, daß er sie furchtlos festhielt, u. führte sie heim. Ihr Sohn war Achilles, welchen sie unsterblich machen wollte, aber wegen der angewandten Mittel (s. Achilles) von Peleus getadelt, verließ sie ihn u. kehrte zu ihren Schwestern in das Meer zurück. Von dort stieg sie auf, um den Achilles vor Troja über den Tod des Patroklos zu trösten, bestellte ihm bei Hephästos neue Waffen u. bewog ihn dem Priamos den Hektor zurückzugeben. Als Hephästos von der Here aus dem Himmel geworfen wurde, behielt sie ihn 9 Jahre bei sich; so beherbergte sie auch den vom Lykurgos verfolgten Bakchos, welcher ihr die goldene Urne verehrte, worin die Asche des Achilles u. Patroklos beigesetzt wurde. Als helfende Göttin wurde sie in Pharsalos (vgl. Thedition), Sparta u. Messenien verehrt. 2) Der 17. Planetoid, nach der Vorigen benannt; wurde entdeckt von R. Luther den 17. April 1852 am Halse der Jungfrau, östlich von den Sternen fünfter Größe ο u. π. Die neuesten Elemente der T. nach E. Schönfeld sind: Epoche 1853, 17. Sept. Berl. mittlere Zeit; mittlere Länge 333°45'12", Länge des Perihels 258°33'6"; Länge des aufsteigenden Knotens 125°18' 57"; Neigung der Bahn 5°35' 46"; halbe große Achse 2,48391; Excentricität 0,130808; tägliche mittlere tropische Bewegung 906",503; mittlere Entfernung von der Sonne 51,200,000 geogr. Meilen; siderische Umlaufszeit 1429, 88 Tage. Die Th. steht daher in der mittleren Entfernung von der Sonne zwischen der Parthenope u. Egeria. Das Zeichen der Th. ist Thetis od. nach Gould Thetis. 3) Schnecke, s. Seelunge 1).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thetis — bezeichnet: Astronomie (17) Thetis, einen Asteroiden Literatur Thetis. Anderswelt, einen Roman von Alban Nikolai Herbst Musik Thetis (Band), eine deutsche Mittelalterband Mythologie Thetis (Mythologie), eine Meeresnymphe aus der griechischen… …   Deutsch Wikipedia

  • THETIS — Nerei et Doridis filia uxor Oceani, Nzmphatum mater: inter quas Thetis iuntor, quam cum Iuppiter, pulchritudine eius captus, adamaret, uxoremque ducere decrevisslet, monitus est a Prometheo, ita esse infaris, ut quicumque ex ea nasceretur, patre… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Thetis — Thétis Pour les articles homonymes, voir Thétis (homonymie). Jupiter et Thétis, par Ingres (1811) …   Wikipédia en Français

  • Thetis — Thetis,   griechisch Thẹtis, griechischer Mythos: Meeresnymphe, Tochter des Nereus, Mutter des Achill. Dem nachhomerischen Mythos zufolge warb Zeus um sie, ließ aber davon ab, als er erfuhr, dass Thetis einen Sohn gebären werde, der stärker als… …   Universal-Lexikon

  • THÉTIS — Fille du sage Nérée, lui même fils de Flot et de Doris, la fille d’Océan, Thétis aux pieds d’argent est une déesse marine. Élevée par Héra, elle refuse l’amour de Zeus, à moins que l’oracle de Thémis dont Prométhée se sert pour agir sur Zeus (cf …   Encyclopédie Universelle

  • Thetis — THETIS, ĭdos, Gr. Θέτις, ιδος, (⇒ Tab. III.) 1 §. Namen. Diesen soll sie von ἀπόθεσις, Einrichtung, haben, weil sie, als die Vorsehung, die verwirreten Elemente in ihre Ordnung gebracht habe Heraclid. Allegor. Homer. p. 444. Allein, es ist solche …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Thetis — {{Thetis}} Tochter des Nereus* und der Doris*, von Zeus* umworben, aber aufgrund einer Warnung der Themis* einem Sterblichen, dem Peleus**, zur Gattin bestimmt: Der Sohn der Thetis sollte nämlich weit stärker als sein Vater werden. An Achilleus** …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Thetis — [thēt′is] n. [L < Gr Thetis] Gr. Myth. one of the Nereids and mother of Achilles …   English World dictionary

  • Thetis — Thetis, in der griech. Mythologie eine Meeresnymphe, Tochter des Nereus und der Doris, Gemahlin des Peleus (s. d.), der sie nach der ältesten Sage im Ringkampf bezwungen hatte. Als dieser sie wegen des gefährlichen Mittels, durch das sie ihren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Thetis — Thetis, Nereïde, Gemahlin des Peleus, Mutter des Achilles …   Kleines Konversations-Lexikon