Monddistanzen


Monddistanzen

Monddistanzen, sind für den Schifffahrer das wichtigste Mittel zur Bestimmung des Unterschiedes der geographischen Längen seines Schiffes u. irgend eines seiner Lage nach genau bekannten Hafen. Wenn nämlich der scheinbare Abstand des Mondes von der Sonne, von einem Fixsterne od. von einem Planeten gemessen wird, so kann man, wenn in irgend einem nautischen Jahrbuche bereits solche geocentrische Abstände für gewisse Zeiten berechnet sind, aus diesen Angaben den Augenblick bestimmen, welcher nach dem Meridiane des nautischen Jahrbuches dem auf dem Schiffe gemessenen Abstande zukommt, u. beide mit einander vergleichen. Die Methode der M. besteht aus zwei wesentlich verschiedenen Arbeiten, aus dem Beobachten, welches mit Spiegelsextanten od. mit Spiegelseptanten geschieht, u. aus dem Berechnen, um dessen Erleichterung sich mehre Mathematiker u. Astronomen, namentlich Borda, Legendre, Delambre, Bessel, Grunert, Reinke etc. Verdienste erworben haben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.