Mondstein


Mondstein

Mondstein 1) Varietät des Feldspaths, s.d. 1) a); 2) so v.w. Meteorsteine, in der Voraussetzung, daß diese vom Monde ausgeworfen wären.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mondstein — ist eine Mineral Varietät des Orthoklas, siehe Mondstein (Mineral) eine veraltete, synonyme Bezeichnung für Meteorit Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit …   Deutsch Wikipedia

  • Mondstein — Mondstein, s. Orthoklas …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Mondstein — Mondstein, s. Feldspat (auch s.v.w. Meteorit) …   Lexikon der gesamten Technik

  • Mondstein — Mondstein, Mineral, s. Adular; s. auch Meteorsteine …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Mondstein — Mond|stein 〈m. 1〉 milchig weißer Feldspat * * * Mond|stein [wegen des mondhellen Schimmers]: ↑ Albit. * * * Mond|stein, der [LÜ von griech. selēni̓tēs (li̓thos); man sah das Abbild des ↑ Mondes (1 a) in dem Stein]: Adular. * * * Mondstein,   1) …   Universal-Lexikon

  • Mondstein — Mond|stein (so viel wie Adular) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mondstein (Mineral) — Mondstein, Orthoklas, Orthoclas Mondstein, ungeschliffen Chemische Formel K[AlSi3O8] Mineralklasse Gerüstsilikate; Feldspatgruppe (Buddingtonit Orthoklas Slawsonit Serie) siehe Orthoklas (nach …   Deutsch Wikipedia

  • Mondstein, der — Der Mondstein, des es, plur. inus. ein Nahme, welchen des Fraueneis oder der Spiegelstein in einigen Gegenden führet. Wenn er nicht schon bey den Galen Selenites und Aphroselenites hieße, von welchem Worte der Deutsche Nahme nur eine Übersetzung… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Adularisieren — Mondstein roh Mondstein im Cabochon Schliff Als Adulareszenz (Verb: adularisieren) wird das bläulich weiße, flächenhafte Schimmern bezeichnet, das vorwiegend bei der Schmuckstein Varietät des Orthoklas …   Deutsch Wikipedia

  • Adulareszenz — Mondstein roh Mondstein im Cabochon Schliff Als Adulareszenz (Ver …   Deutsch Wikipedia