Ursache


Ursache

Ursache, die nach den Gesetzen des Denkens nothwendig voraussetzende Bedingung, von welcher die Entstehung eines Dinges od. das Geschehen eines Ereignisses abhängt. Die Frage, ob der Satz: jede Veränderung hat eine Ursache, nur eine allgemein-subjective Bedeutung für unser Denken, od. eine objective Bedeutung für die Beziehung der Dinge untereinander hat, ebenso, wie im letzteren Falle die Wirksamkeit der Ursachen zu denken ist, gehört in das Gebiet der Metaphysik, während der gemeine Verstand keinen Anstoß an ihr nimmt, dabei aber häufig die regelmäßige u. beharrliche Aufeinanderfolge der Ereignisse mit ihrem ursachlichen Zusammenhang verwechselt (vgl. Causalität).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ursache — Ursache: Das aus der Rechtssprache stammende Wort ist eine Bildung aus dem unter ↑ ur..., ↑ Ur... dargestellten Präfix und dem unter ↑ Sache behandelten Substantiv in dessen alter Bedeutung »Streitsache, Rechtshandel«. »Ursache« bedeutete also… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Ursache — heißt etwas, insofern dadurch das Dasein oder die Entstehung von etwas anderm, der Wirkung, bestimmt gedacht wird. Der Begriff der U., einer der wichtigsten Grundbegriffe (Kategorien) des Denkens, hat im Zusammenhange mit der fortschreitenden… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Ursache — Sf std. (15. Jh.), fnhd. ursache Stammwort. Gebildet aus Sache Rechtsstreit und Ur (ur , Ur ) in der Bedeutung anfänglich , also Anfang eines Rechtsstreits , von da aus verallgemeinert. deutsch s. ur , s. Sache …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Ursache — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • verursachen • Grund Bsp.: • Sie beklagt sich ohne Ursache (oder: grundlos) …   Deutsch Wörterbuch

  • Ursache — Ursache, s. Kausal …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Ursache — ↑Antezedens, ↑Causa, ↑Faktor, ↑Motiv …   Das große Fremdwörterbuch

  • Ursache — Kausalität (lat. causa „Ursache“) bezeichnet die Beziehung zwischen Ursache und Wirkung, betrifft also die Abfolge aufeinander bezogener Ereignisse/Zustände. Die Kausalität (ein kausales Ereignis) hat eine feste zeitliche Richtung, die immer von… …   Deutsch Wikipedia

  • Ursache — Auslöser; Anlass; Grund; Beweggrund; Veranlassung; (adj.: antezedent); Antezedenz; Voraussetzung * * * Ur|sa|che [ u:ɐ̯zaxə], die; , n: etwas, was einen Vorgang, eine Erscheinung oder einen Zustand bewirkt, veranlasst: das war die unm …   Universal-Lexikon

  • Ursache — 1. Einerley vrsach würckt nicht einerley Frucht. – Lehmann, 855, 8. 2. Es hat alles seine Ursache. Holl.: Niets is zonder oorzak (Harrebomée, II, 151b.) 3. Es mag leicht ein Ursache sein, der Pater geht zur Nonne ins Bett. – Klosterspiegel, 18,… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ursache — U̲r·sa·che die; die Ursache (+ Gen / für etwas) der Vorgang, der Sachverhalt o.Ä., der bewirkt, dass etwas geschieht ≈ Grund ↔ Folge <die unmittelbare Ursache (für etwas); innere, äußere Ursachen; aus ungeklärter Ursache; Ursache und… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache