Valdivĭa [1]

Valdivĭa [1]

Valdivĭa, 1) Provinz der südamerikanischen Republik Chile, 579,7 geogr. QM., zwischen 39° u. 41° südl. Breite gelegen; grenzt im Norden an die Provinz Araucania, im Osten an die Anden, im Süden an die Provinz Chiloe, im Westen an den Stillen Ocean; Klima mild u. gesund, schon seit langer Zeit ohne Erdbeben; Boden fruchtbar, aber noch wenig angebaut, Vegetation üppig, schöne Waldungen, Mineralreichthum ebenfalls bedeutend, bes. an Eisen u. Steinkohlen; das Thierreich ist nur spärlich vertreten, namentlich fehlen auch wilde u. lästige Thiere; Industrie erst im Entstehen, Handel, namentlich von Holz, nach Californien; Eintheilung in die drei Departements Valdivia, Osorno u. Union, welche wiederum in 14 Subdelegationen u. 48 Districte zerfallen; 1854: 29,293 Ew., worunter viele Indianer; 2) das nördlichste Departement der Provinz; 7,059 Ew.; 3) befestigte Hauptstadt darin u. der ganzen Provinz, am Rio Valdivia, unweit von dessen Mündung in die Valdivia Bai, welche einen der besten Häfen der Westküste Amerikas bildet; mehre Kirchen u. Klöster; 1200 Ew. V. wurde 1551 angelegt u. war früher Verbannungsort für Verbrecher; 4) Rio V., so v.w. Calle-calle.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

См. также в других словарях:

  • Valdivia — may refer to:;Geography *Chile ** Valdivia, Chile, a city and municipality in the Province of Valdivia ** Valdivia River, a river which begins in the city of Valdivia ** Valdivia Province, the Province of Valdivia ** Valdivian Coastal Range part… …   Wikipedia

  • Valdivia — (Ec.) f. Yaacabó (pájaro). * * * valdivia. f. Ecuad. Ave rapaz del orden de las Falconiformes que se alimenta de culebras y otros reptiles. * * * Valdivia es una ciudad del sur de Chile, ubicada en la confluencia de los ríos Calle Calle, Valdivia …   Enciclopedia Universal

  • Valdivĭa — Valdivĭa, Provinz Chiles, am Stillen Ozean zwischen den Provinzen Cautin im N. und Llanquihue im S. und den Anden (gegen Argentinien) im O., umfaßt 21,637 qkm mit (1903) 78,073 Einw. (4 auf 1 qkm), darunter mindestens 6000 deutscher Abkunft und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Valdivĭa [2] — Valdivĭa, 1) Pedro v. V., spanischer Krieger, ging 1532 mit Pizarro nach Peru u. wurde Oberst bei der Reiterei desselben. Nach Almagros Sturz 1538 wurde V. Statthalter von Chile u. gründete nach mehren Eroberungen die Stadt S. Jago. Durch die in… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Valdivia — Valdivĭa, Hauptstadt der chilen. Prov. V. (21.637 qkm, 1903: 78.073 E.), am Zusammenfluß des Rio Cruces und Rio Calle Calle, 10.034 E.; Vorhafen Corral …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Valdivia — Valdivia, Hauptst. der chilen. Pro vinz V., Festung mit gutem Hafen, 3000 E …   Herders Conversations-Lexikon

  • Valdivia — (Pedro de) (1497 1553) conquistador espagnol. Il acheva la conquête du Chili (à partir de 1540). Il fut tué par les Araucans …   Encyclopédie Universelle

  • valdivia — f. Ecuad. Ave rapaz del orden de las Falconiformes que se alimenta de culebras y otros reptiles …   Diccionario de la lengua española

  • Valdivia — Para otros usos de este término, véase Valdivia (desambiguación). Valdivia …   Wikipedia Español

  • Valdivia — 39.830833333333 73.22083333333314 Koordinaten: 39° 50′ S, 73° 13′ W …   Deutsch Wikipedia


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»