Monte Rosa


Monte Rosa

Monte Rosa, Gebirgsgruppe in den Lepontiner Alpen auf der Grenze zwischen Piemont u. dem Schweizercanton Wallis; richtet seine Zweige nach Norden (der Saasgrat mit dem Balserin-, Allelinhorn, den Mischabelhörnern, dem Cima de Jazi), nach Süden (Monte Olenn, Monte Betta, Monte Pizzobianco), nach Osten (zwei Gebirgsrücken, welche das Sesia- vom Sermenthaihai u. letzteres vom Mastalonethal scheiden) u. nach Westen (der Hauptkamm der Penninischen Alpen mit dem Mont Cervin etc.). Die innere, eigentliche Monte Rosagruppe bilden von Norden nach Süden die Kuppen: das Nordend (14,237 Fuß über Meer), die höchste Spitze (nach Saussure 14,338 Fuß, nach Meyer wohl richtiger 14,220 Fuß), die Zumsteinspitze (14,022 Fuß) u. die Signalkuppe (14,016 Fuß). Nach Süden zu liegen noch: die Parrotspitze (13,660 Fuß), die Ludwigshöhe (13,314 Fuß), das Schwarzhorn u. die Vincentpyramide (12,984 Fuß). Am meisten fällt wegen ihrer Massengestalt die Signalspitze ins Auge. Der M. R. wurde zuerst bestiegen 13. Aug. 1813 von Maynard, dann 1820 u. 1822 vom Pfarrer Zumstein in Gressonay u. Vincent u. 1821 von dem Sohne des Astronomen Herschel, die Zumsteinspitze, die höchste Spitze, am 12. Aug. 1848 vom Professor Ulrich in Zürich u. zum zweiten Male 12. Aug. 1849 von demselben mit Studer u. Lauterburg in Bern. Vgl. L. von Welden, M. N., Wien 1824.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Monte-Rosa — Westseite mit Gorner und Grenzgletscher, Nordend und Dufourspitze Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Monte Rosa — Saltar a navegación, búsqueda Monte Rosa Elevación 4.634 m Ubicación …   Wikipedia Español

  • Monte Rosa — Monte Rosa, eine der penninischen Hochalpengruppen, die den mächtigen Grenzwall zwischen Wallis und Italien bilden. Von den acht Hauptgipfeln des eigentlichen Gebirgsstocks ist die Dufourspitze (4638 m) der Kulminationspunkt der gesamten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Monte Rosa — Monte Rosa, der zweithöchste Gebirgsstock der Alpen, im O. der Penninischen Alpen, zwischen dem schweiz. Kanton Wallis (in diesem der höchste Gipfel) und Italien, mit 8 Hauptgipfeln, höchster der Dufourspitz (4638 m), 1855 von den Gebrüdern Smith …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Monte-Rosa — Monte Rosa, Gebirgsstock zwischen Piemont u. Wallis mit vielen Spitzen, deren höchste 14474 über dem Meere liegt, enthält Gold , Silber , Kupfer und Eisenminen. Auf der Süd und südwestl. Seite 8 deutschredende Gemeinden mitten unter Italienern,… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Monte Rosa — For other uses, see Monte Rosa (disambiguation). Monte Rosa Dufourspitze West view of Monte Rosa …   Wikipedia

  • Monte Rosa — p1 Monte Rosa Monte Rosa Westseite mit Gorner und Grenzgletscher, Nordend und Dufourspitze Höchster Gipfel …   Deutsch Wikipedia

  • Monte Rosa — Sp Mònte Rozà Ap Monte Rosa L k. Š Italijoje ir Šveicarijoje (Alpės) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Monte Rosa — ▪ mountains, Europe       rounded, snow covered massif of the Pennine Alps lying on the frontier between Switzerland and Italy, rising southeast of Zermatt, Switz. Ten summits in this huge mountain mass are distinguished by name. Four of them… …   Universalium

  • Monte Rosa — ► Macizo de los Alpes, en la frontera entre Suiza e Italia. Pico Dufourspitze (4 634 m) …   Enciclopedia Universal