Walpole [1]


Walpole [1]

Walpole (spr. Uahlpohl) 1) Robert W., Graf von Orford, geb. 26. Aug. 1676 in Houghton, studirte Theologie in Cambridge, übernahm aber 1698 die Familiengüter u. wurde 1700 ins Parlament gewählt, wo er mit den Wighs stimmte; 1708 wurde er unter Marlborough Staatssecretär im Kriegsdepartement u. 1709 Schatzmeister der Marine. Nachdem W. bei dem Sturze Marlboroughs 1711 seine Stelle verloren hatte, ernannte ihn König Georg I. 1714 zum Geheimen Rath u. Kriegszahlmeister. 1715 wurde er in die Commission gewählt, welche über das abgetretene Toryministerium unter der Königin Anna eine Untersuchung führen sollte, wobei er sich für seine Entsetzung durch dasselbe stattlich rächte; darauf wurde er Erster Lord der Schatzkammer, gab aber 17 l 7 dieses Amt auf, weil ihn seine Gegner, nicht mit Unrecht, der Unredlichkeit beschuldigten. 1721 zum Lordkanzler ernannt, richtete W. sein Hauptaugenmerk auf die Verbesserung des englischen Staats in seinem Innern u. auf die Verminderung der Nationalschuld. Unter seinem Ministerium, welches auch unter Georg II. 20 Jahre lang fortdauerte, blühte der englische Handel u. die Industrie, u. er leitete zugleich mehre große politische Ereignisse, s. Großbritannien S. 688. Freilich vermehrte er auch die Macht der Krone auf Kosten der Rechte des Volkes, u. indem er die Majorität des Parlaments durch Bestechungen für die Regierung erkaufte, führte er ein förmliches Corruptionssystem[829] ein. Er wurde deshalb 1738 im Parlament von Sandy angeklagt, doch wurde der Proceß in die Länge gezogen u. es kam nicht zum Urtheil. Aber als 1741, bei der Wahl eines neuen Parlaments, die Gegenpartei des Hofs die Oberhand bekam, legte W. im Febr. 1742 nieder u. wurde von dem König zum Pair ernannt, mit dem Titel, eines Grafen von Orford Er starb 29. März 1745, u. 1855 wurde ihm in Westminster-Hall ein Denkmal errichtet. Vgl. Critical history of the administration of R. Walpole, Lond. 1748; Histoire du ministère de R. Walpole, Amsterd. 1764, 3 Thle.; Coxe, Memories of the life and administration of Sir R. W., London 1798. 2) Horace W., Graf von Orford, jüngster Sohn des Vorigen, geb. 1717, studirte in Eton u. bereiste 1739 Italien, 1741–67 war er mehrmals Mitglied des Unterhauses, dann aber zog er sich gänzlich von Staatsgeschäften zurück u. lebte auf seinem Gute Strawberry-Hill bei Twickenham ausschließlich der Literatur. 1791 wurde er Graf von Orford u. starb 2. März 1797. Aus einer Druckerei, welche er sich in seinem Landhause hatte anlegen lassen, gingen seine eigenen u. mehre fremde Schriften hervor, welche er aber nie verkaufte, sondern verschenkte. Er schr. Catalogue of royal and noble authors of England, Lond. 1759, 2 Bde.; Postscript dazu, ebd. 1786; Anecdotes of painting in England etc., ebd. 1762–1771, 4 Bde., vermehrt ebd. 1782, 4 Bde.; The castle of Otranto, (Geisterroman), ebd. 1765, Parma 1791 (deutsch von F. L. W. Meyer, Berl. 1794); The mysterious mother (Trauerspiel), 1768; Historic doubts on the life and reign of Richard III., 1768; Werke: London 1798, 5 Bde.; Auswahl von A. W. Schlegel, Lpz. 1800. Vgl. Warburton, Memories of H. W. and his contemporaries, Lond. 1851, 2 Bde.; Briefe, herausgeg. von Cunningham, ebd, 1841 ff., 9 Bde.; Memoiren, ebd. 1846, 12 Bde. (deutsch Stuttg. 1846, 3 Bde.); Correspondenz mit Sir Horace Mann, herausgeg. von Lord Dover, Lond. 1833, mit Will. Mason. herausgeg. von I. Mitford, ebd. 1851, 2 Bde. 3) Spencer Horace, Cousin des Vor., geb. 11. Sept. 1806, studirte zu Eton u. Cambridge, wurde 1831 Advocat, 1846 königlicher Rath u. in diesem Jahre für Midhurst ins Unterhaus gewählt, wo er den Protectionisten angehörte u. namentlich 1851 die geistliche Titelbill durchsetzte. Vom Febr. bis Dec. 1852 war er im Ministerium Derby Staatssecretär des Innern u. bekleidete vom 26. Febr. 1858 bis 18. Juni 1859 in demselben Ministerium die nämliche Stellung.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walpole — may refer to:* Walpole, Massachusetts * Walpole, New Hampshire * Walpole Island, Ontario Canada * Walpole, Suffolk * Walpole, Western Australia * Walpole railway station a former station in Norfolk, England * Walpole Island, New CaledoniaOr : *… …   Wikipedia

  • Walpole — ist der Name folgender Personen: Horace Walpole, 4. Earl of Orford (1717 1797), britischer Schriftsteller Hugh Walpole (1884 1941), britischer Schriftsteller Robert Walpole (1676 1745), britischer Politiker Robert Walpole, 10. Baron Walpole (*… …   Deutsch Wikipedia

  • WALPOLE (H.) — WALPOLE HORACE (1717 1797) Fils du Premier ministre Robert Walpole, Horatio (que ses amis français appellent toujours Horace) est membre du Parlement de 1741 à 1768, mais son plus vif intérêt ne va pas à la politique. Il s’intéresse à l’histoire… …   Encyclopédie Universelle

  • Walpole — Walpole, Horace Walpole, Robert Walpole, sir Hugh Seymour * * * (as used in expressions) Walpole, Horace, 4 conde de Orford Horatio Walpole Walpole, Robert, 1 conde de Orford Walpole, Sir Hugh (Seymour) …   Enciclopedia Universal

  • Walpole —   [ wɔːlpəʊl],    1) Horace, eigentlich Horatio Walpole, 4. Earl of Orford [ əv ɔːfəd], englischer Schriftsteller, * London 24. 9. 1717, ✝ ebenda 2. 3. 1797, Sohn von 3); studierte in Cambridge, war mehrfach Mitglied des Parlaments; betrieb in… …   Universal-Lexikon

  • WALPOLE (R.) — WALPOLE ROBERT, 1er comte d’Orford (1676 1745) Issu de la gentry du Norfolk, député aux Communes en 1702, Robert Walpole est pendant toute sa vie politique demeuré fidèle au «parti» whig. Plusieurs fois ministre avant 1717, il domine la vie… …   Encyclopédie Universelle

  • Walpole — Walpole, MA U.S. Census Designated Place in Massachusetts Population (2000): 5867 Housing Units (2000): 2537 Land area (2000): 2.855359 sq. miles (7.395346 sq. km) Water area (2000): 0.055164 sq. miles (0.142873 sq. km) Total area (2000):… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Walpole, MA — U.S. Census Designated Place in Massachusetts Population (2000): 5867 Housing Units (2000): 2537 Land area (2000): 2.855359 sq. miles (7.395346 sq. km) Water area (2000): 0.055164 sq. miles (0.142873 sq. km) Total area (2000): 2.910523 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Walpole — Walpole, Sir Robert, später Graf Oxford, geb. 1676 zu Hougthon, Sohn eines Edelmanns, kam 1700 in das Parlament, wurde whigistischer Parteiführer, 1714 Minister und blieb es bis 1742, war sehr thätig für die protest. Thronfolge u. regierte nach… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Walpole — [wôl′pōl, wäl′pōl] 1. Horace 4th Earl of Orford (born Horatio Walpole) 1717 97; Eng. writer 2. Sir Robert 1st Earl of Orford 1676 1745; Eng. statesman: prime minister (1721 42): father of Horace …   English World dictionary