Wasserbürste


Wasserbürste

Wasserbürste (Wasserpinsel), die zweite Bürste, welche bei Herstellung des Irisgrundes auf Tapeten od. Papier gebraucht wird; die erste od. Farbenbürste ist absatzweise mit Borsten besetzt, so daß 1/2 bis 1 Zoll breite Zwischenräume vorhanden sind u. dient zum gleichzeitigen Auftragen der verschiedenen Farben; die W. hat ebenfalls nur absatzweise Borsten, aber da, wo die Farbenbürste die Zwischenräume hat, u. zwar sind ihre mit Borsten besetzten Abtheilungen breiter als jene Zwischenräume. Die W. wird in Wasser getaucht u. mit ihr bewirkt man das gewünschte Ineinanderfließen der benachbarten Farben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wasserpinsel — Wasserpinsel, so v. w. Wasserbürste …   Pierer's Universal-Lexikon


We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.