Westphal


Westphal

Westphal, 1) Joachim, geb. 1510 (1511) in Hamburg; studirte in Wittenberg Theologie, wurde [134] Subrector an der Johannisschule in Hamburg, setzte aber nach zwei Jahren seine Studien in Wittenberg u. auf andern deutschen Universitäten fort; nachdem er dann eine Zeitlang in Wittenberg Vorlesungen gehalten hatte, wurde er 1541 Pastor zu St. Katharinen in Hamburg, dann Senior, 1571 Superintendent u. starb 16. Jan. 1574. Er bekämpfte mit Flacius die Adiaphoristen u. war bes. ein eifriger Vertheidiger der Lutherischen Abendmahlslehre gegen die Reformirten; er schr.: Farrago confusanearum et inter se dissidentium opinionum de coena Domini, Magdeburg 1552; Recta fides de coena Domini, ebd. 1553; Collectanea Augustini de coena Domini, Regensb. 1554; Defensio sanae et orthodoxae doctrinae de sacramentis, 1554; Adversus cujusdam sacramentarii (Calvins) falsam criminationem justa defensio, Frkf. 1555, u.a. 2) Georg Christian Erhard, geb. 1751 in Quedlinburg; wurde 1775 Lehrer am Gymnasium daselbst, dann Pfarrer an der Moritzkirche in Halberstadt u. starb 1808 als Consistorialrath u. Superintendent in Halle; er schr. außer einigen Predigtsammlungen, Porträts, Lpz. 1779–81, 2 Bde.; Edeswald, ebd. 1780, 2 Bde.; vollendete Wagners Übersetzung des Livius, Lemgo 1776–85, u. übersetzte den Valerius Maximus, ebd. 1780. 3) Johann Heinrich Christoph, geb. 1794 in Schwerin; studirte seit 1812 Mathematik u. Astronomie in Berlin, machte 1813 den Krieg als Freiwilliger u. Offizier mit, wurde dann Lehrer der Mathematik am Erziehungsinstitute zu Vechelde u. 1818 am Gymnasium in Danzig; er bereiste seit 1821 Italien, Ägypten u. Nubien u. starb 1831 auf dem Wege von Syrakus nach Palermo, unweit Termini; er schr.: Leben, Studium u. Schriften Joh. Hevelius, Königsb. 1820; Nic. Copernicus, Konst. 1822; Lehrbuch der Astronomie, Berl. 1822; Astrognosie, ebd. 1822; Logarithmische Tafeln, Königsb. 1822; Briefe aus Sicilien, Berl. 1825; Spaziergang durch Calabrien u. Apulien, Konst. 1828; Carta de contorni de Napoli, Rom 1820.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Westphal — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Westphal (Historiker) (1685–1747), schwedisch pommerscher Historiker Andreas Westphal (Mediziner) (1720–1788), schwedisch pommerscher Anatom und Archiater Arnold Westphal (1399–1466), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Westphal — may refer to:*Ernst Oswald Johannes Westphal *J. G. Westphal *Otto Carl Friedrich Westphal *Alexander Carl Otto Westphal *Joachim Westphal (of Hamburg), Lutheran theologian *Joachim Westphal (of Eisleben), Lutheran theologian *Euler Renato… …   Wikipedia

  • Westphal — y Westphall pueden referirse a: Carl Westphal, Euler Renato Westphal Joachim Westphal Paul Westphal, baloncesto estadounidense. Esta página de desambiguación cataloga artículos relacionados con el mismo título. Si llegaste aquí a través de …   Wikipedia Español

  • Westphal — Westphal, 1) Rudolf, Philolog, geb. 3. Juli 1826 zu Obernkirchen in der Grafschaft Schaumburg, gest. 11. Aug. 1892 zu Stadthagen im Fürstentum Schaumburg Lippe, studierte seit 1845 in Marburg, ging 1850 nach Tübingen, habilitierte sich daselbst… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Westphal — Westphal, Karl, Psychiatriker, geb. 23. März 1833 zu Berlin, 1869 Prof. das., gest. 27. Jan. 1890 in Konstanz, verdient durch Nerven und Rückenmarksuntersuchungen. »Abhandlungen« (2 Bde., 1892) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Westphal [2] — Westphal, Rudolf, Philolog, geb. 3. Juli 1826 zu Obernkirchen, 1875 79 Prof. am Katkowschen Lyzeum zu Moskau, gest. 11. Aug. 1892 in Stadthagen; schrieb: »Metrik der griech. Dramatiker und Lyriker« (mit Roßbach, 3. Aufl. u. d. T. »Theorie der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Westphal —  Cette page d’homonymie répertorie des personnes (réelles ou fictives) partageant un même patronyme. Westphal ou Westphall Patronymie Bertrand Westphal (1962 ), universitaire français. Carl Westphal (1833 1890), neuroscientifique allemand.… …   Wikipédia en Français

  • Westphal — Wẹstphal,   1) Carl Friedrich Otto, Psychiater und Neurologe, * Berlin 23. 3. 1833, ✝ Kreuzlingen 27. 1. 1890; ab 1869 Professor in Berlin; arbeitete über zahlreiche Erkrankungen des Zentralnervensystems und gab mehrere neue Krankheitsformen an; …   Universal-Lexikon

  • Westphal — Recorded in many forms including von Westfalen, Wastfal, Westphal, Westphalen, Westpfalinger, Westphahl, Westpfel and no doubt others, this is a medieval German surname. It is locational and originates from the state of Westphalia, which… …   Surnames reference

  • Westphal — 1. Herkunftsname für jemanden, der aus Westfalen stammte (zu mhd. Wлstval[e], mnd. Westval »Westfale«). 2. Übername für jemanden, der Beziehungen (z.B.Handelsbeziehungen) zu Westfalen hatte. Thidericus Westfal ist a. 1308 in Hannover bezeugt.… …   Wörterbuch der deutschen familiennamen


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.