Wieselburg


Wieselburg

Wieselburg, 1) Comitat im ungarischen Kreise jenseits der Donau, zwischen dem österreichischen Unterwienerwaldkreis u. den Comitaten Raab, Presburg u. Ödenburg; 38 QM. mit 76,600 Ew.; der Boden ist mit Ausnahme eines kurzen Zweiges des Leithagebirges, welcher bei dem Neusiedlersee in das Comitat hereinragt, eben, von der Donau, Leitha, Rabnitz u. dem Reusiedlersee, sowie dem [203] Hansag Sumpf bewässert u. sehr fruchtbar, mit vorzüglicher Landwirthschaft u. Viehzucht. Es wird in die drei Stuhlbezirke Ungarisch-Altenburg, Ragendorf u. Neusiedl am See eingetheilt; Sitz der Comitatsbehörden ist Ungarisch-Altenburg. 2) (Moson), Marktflecken darin im Bezirk Ungarisch-Altenburg, an der Kleinen od. Wieselburger Donau u. der Eisenbahn Wien-Komorn etc.; hat Post, permanente landwirthschaftliche Maschinenausstellung, Seidenspinnerei, Rohzuckerfabrik, Stärkefabrik u. ist Hauptplatz für den ungarischen Getreidehandel; 3050 Ew. W. wurde nach einem Gefecht 18. December 1848 von Jellachich eingenommen. 3) Marktflecken im Bezirk Scheibs des Oberwienerwaldkreises in Österreich unter der Enns, an der Kleinen Erlaf, mit Schloß.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wieselburg — Wieselburg …   Deutsch Wikipedia

  • Wieselburg [1] — Wieselburg (Moson, spr. móschonj), ungar. Komitat am rechten Donauufer, grenzt an Niederösterreich sowie an die Komitate Ödenburg, Raab und Preßburg, umfaßt 2012 qkm (36,5 QM.) und hat (1901) 89,714 deutsche (54,406), magyarische und kroatische… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wieselburg [2] — Wieselburg (Moson), Großgemeinde im gleichnamigen ungar. Komitat, unweit der Wieselburger Donau und an der Staatsbahnlinie Budapest Bruck, früher Hauptort des Komitats, mit bedeutendem Getreidehandel, landwirtschaftlicher Maschinenfabrik, Zucker… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wieselburg — Wieselburg, ungar. Moson, Großgemeinde im ungar. Komitat W. (2012 qkm, 89.714 E.; Hauptort Ungarisch Altenburg), an der Kleinen (Wieselburger) Donau, (1900) 5172 E …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Wieselburg — Wieselburg, ungar. Comitat an der Gränze, 37 QMl. groß mit 71000 E., zerfällt in die 3 Stuhlbezirke W., Ragendorf u. Neusiedel, hat zur Hauptst. (Ungarisch ) Altenburg. Der Marktflecken W., mit 3000 E., hat bedeutenden Getreidehandel …   Herders Conversations-Lexikon

  • Wieselburg — Wieselburg,   1) Stadt im Bezirk Scheibbs, Niederösterreich, am Zusammenfluss von Großer und Kleiner Erlauf im Alpenvorland, 269 m über dem Meeresspiegel, 3 400 Einwohner; Höhere landwirtschaftliche Bundeslehranstalt, Bundesanstalt für… …   Universal-Lexikon

  • Wieselburg — Infobox Ort in Österreich Art = Stadt Name = Wieselburg Wappen = Wappen wbg.svg lat deg = 48 | lat min = 08 | lat sec = 00 lon deg = 15 | lon min = 08 | lon sec = 20 Bundesland = Niederösterreich Bezirk = Scheibbs Höhe = 269 Fläche = 5.42… …   Wikipedia

  • Wieselburg — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Mosonmagyaróvár, une ville du nord ouest de la Hongrie (Wieselburg Ungarisch Altenburg en allemand). Wieselburg, une commune de Basse Autriche. Catégorie  …   Wikipédia en Français

  • Wieselburg — Original name in latin Wieselburg Name in other language Wieselburg State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 48.13333 latitude 15.13333 altitude 258 Population 0 Date 2011 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Wieselburg — Sp Výzelburgas Ap Wieselburg L Austrija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė