Wirthshaus


Wirthshaus

Wirthshaus, 1) Haus, dessen Besitzer (Wirth) Speisen u. Getränke zum sofortigen Genusse daselbst verkauft, also die sich dort zum Genuß Einfindenden (Gäste) bewirthet. Je nach dem Umfange der Gerechtigkeit, welche der Wirth ausüben darf (Wirthshausgerechtigkeit), ist das W. entweder ein Gasthaus (s.d.) mit voller sogen. Gastnahrung, od. eine Schenke, d.i. ein W., worin in der Regel nur Getränke an die Gäste (Zechgäste) verkauft werden dürfen (Krugrecht); doch dürfen meist die Schenken auch kalte Speisen, welche nicht in ihnen erst am Feuer bereitet werden, den Gästen geben. Zu ihnen gehören die Reiheschenken (s. Bierschank), dann die Häuser, welche ihren Namen von der Art der daselbst hauptsächlich verkauft werdenden Nahrungsmitteln haben. Die Befugniß ein W. anzulegen wurde sonst öfters als ausschließliche Realgerechtigkeit vergeben. Nach den neueren Gewerbeeinrichtungen bildet die Wirthshausgerechtigkeit nur ein Concessionsgewerbe, so daß derjenige, welcher ein W. errichten will, nur der obrigkeitlichen Erlaubniß dazu bedarf. Für die Ertheilung dieser Erlaubniß bestehen jedoch selbst da, wo sonst volle Gewerbefreiheit gilt, wegen der mancherlei dabei einschlagenden polizeilichen Rücksichten, insbesondere wegen des Nachtheils, welchen eine allzugroße, das Bedürfniß überschreitende Vermehrung der kleineren Schenken auf die Beförderung liederlichen Lebenswandels, Beherbergung zweideutiger [285] Subjecte etc. ausübt, mancherlei Einschränkungen. 2) Gasthof od. Schenke auf dem Lande, im Gegensatz zu den Stadtgasthöfen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wirthshaus — 1. An Wirthshause lernt mer nischt Guts. – Larisch, 18. Im Wirthshause lernt man nichts Gutes. 2. Aus dem Wirthshaus ohne Speise, aus dem Busche ohne Sch..sse, ist und bleibt ne schlechte Reise. (Lit.) – Schleicher, 186; Frischbier, 4066. 3. Das… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Wirthshaus, das — Das Wirthshaus, des es, plur. die häuser, von Wirth, so fern es einen Gast oder Schenkwirth bedeutet, ein Haus, in welchem Gast oder Schenkwirthschaft getrieben wird; ein Gasthof, eine Schenke, ein Weinhaus, Bierhaus u.s.f. Im Schwabenspiegel… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gott — 1. Ach du grosser Gott, was lässt du für kleine Kartoffeln wachsen! – Frischbier2, 1334. 2. Ach Gott, ach Gott, seggt Leidig s Lott, all Jahr e Kind on kein Mann! (Insterburg.) – Frischbier2, 1335. 3. Ach, du lieber Gott, gib unserm Herrn ein n… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Winterreise — Franz Schubert by Wilhelm August Rieder. Oil painting, 1875, after a watercolor painting by Rieder of 1825. Winterreise (Winter Journey) is a song cycle for voice and piano by Franz Schubert (D. 911, published as Op. 89 in 1828), a setting of 24… …   Wikipedia

  • Kneipe (Studentenverbindung) — Als Kneipe bezeichnen Studentenverbindungen einerseits eine traditionelle Art studentischer Feier, die meisten Verbindungen andererseits auch den Kneipsaal selbst, d. h. einen dafür vorgesehenen Raum in einem Korporationshaus. Auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Nickel List — (Nikolaus L.), geb. 1656 zu Eichlaide in Sachsen, von niederer Abkunft, wurde am gräflich preußischen Hofe Reitknecht, ging aber bald in brandenburgische Dienste, wo er Corporal in einem Reiterregiment wurde; nach dem Frieden erhielt er den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Cabaret — (fr., spr. Kabaräh), 1) Wirthshaus, Schenke; 2) Thee u. Kaffeebret. Daher Cabaretier (spr. Kabaretich), Schenkwirth; Cabaretiren, oft ins Wirthshaus gehen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Einkehr, die — Die Einkehr, plur. die en. 1) Die Einkehrung, die Handlung des Einkehrens, ohne Plural. Seine Einkehr in einem Gasthofe nehmen, daselbst einkehren. Wer darf es wagen, Dem Glück und was ihm folgt, die Einkehr abzuschlagen? Haged. Das Wirthshaus… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Liste der Orte im Landkreis Würzburg — Die Liste der Orte im Landkreis Würzburg listet die 174 amtlich benannten Gemeindeteile (Hauptorte, Kirchdörfer, Pfarrdörfer, Dörfer, Weiler und Einöden) im Landkreis Würzburg auf.[1] Systematische Liste Alphabet der Städte und Gemeinden mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Bauch — 1. Als de Bûk vull is, so is dat Höwet frölik. 2. Am Bauch gross, hinten bloss. – Fischart, Gesch. 3. An annrer Bauch, an annrer Brauch. (Franken.) – Frommann, VI, 164. Auf schwangere Frauenspersonen angewandt. 4. As de Buyk opgaet, brickt dat… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon