Zellgewebsentzündung


Zellgewebsentzündung

Zellgewebsentzündung (Inflammatio telae cellulosae, Phlegmone), Entzündung, welche am häufigsten u. in bedeutendem Grade an den Extremitäten vorkommt, bes. am Ober- od. Unterschenkel, nach heftiger Erkältung, nach Vernachlässigung kleiner mechanischer Verletzungen, chronischer Exantheme, oft auch als Metastase, bei gleichzeitiger Venenentzündung. Nicht zu verwechseln ist dieselbe mit der einfachen Rose. Das Zellgewebe ist bedeutend verdickt, indem sich ein serös fibrinöses Transsudat in seine Maschen ergossen hat; auch die Lederhaut ist meist geröthet; ist indessen das Transsudat sehr groß, so wird durch dasselbe das Blut aus der Cutis durch Druck gedrängt u. dieselbe nimmt eine weißliche glänzende Farbe an; dies zeigt sich öfters beim Oberschenkel u. man spricht dann von einer sogenannten Phlegmasia alba dolens. Die Symptome sind heftige, brennende stechende Schmerzen im leidenden Theile, welcher geschwollen, rothbraun, bläulich untermischt mit weißlichen Flecken ist; die Geschwulst ist oft sehr bedeutend, gespannt, der Theil sehr schmerzhaft, der Schmerz wird immer heftiger. Dazu gesellt sich heftiges Fieber, großer Durst, selbst Delirien, zuweilen aber auch Leibesverstopfung; Zertheilung folgt niemals, stets Eiterung, der Eiter bildet sich sehr früh, liegt tief, als blutig, gelblich, meist immer jauchig. Das Zellgewebe ist breiig, wie Muß, ohne Zusammenhang, mit gelblicher, gallertartiger Flüssigkeit; dieser krankhafte Zustand erstreckt sich oft längs der ganzen Extremität, zuweilen geht die Entzündung in Brand über. Behandlung: bes. Beförderung der Eiterung u. baldige Entleerung des Eiters.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zellgewebsentzündung — Zellgewebsentzündung, s. Bindegewebsentzündung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zellgewebsentzündung — ↑Phlegmone …   Das große Fremdwörterbuch

  • Zellgewebsentzündung — Zẹll|ge|webs|ent|zün|dung 〈f. 20〉 fortschreitende, eitrige Entzündung von Zellgewebe; Sy Phlegmone * * * Zẹll|ge|webs|ent|zün|dung, die (Med. seltener): Phlegmone …   Universal-Lexikon

  • Zellgewebsentzündung — Zẹll|ge|webs|ent|zün|dung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Bindegewebsentzündung — (Zellgewebsentzündung) kommt überall vor, wo sich im Körper Bindegewebe findet; die interstitiellen Entzündungsprozesse an Leber, Herz, Nieren etc. gehören in das Gebiet der B. Sie führen in akuten Fällen zu Eiterung, in chronischen zu Neubildung …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Alkohol — (arab., Äthylalkohol, Äthyloxydhydrat, Äthanol, Methylkarbinol, Weingeist) C2H6O findet sich im Harn und in den Muskeln des Menschen 24 Stunden nach dem Tod, im Harn der Diabetiker (in Form von Estern), in Blättern, Keimpflanzen, in unreifen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fingerentzündung — (Fingerwurm, Umlauf, Panaritium), eine sehr schmerzhafte Zellgewebsentzündung, die ein Fingerglied, sehr oft das Nagelglied, betrifft. Ihre Ursache liegt in der Aufnahme von Eiterkokken (Streptococcus und Staphylococcus pyogenes) und andern… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Geschwür — (Ulcus), ein durch Gewebszerfall herbeigeführter Substanzverlust äußerer oder innerer Organoberflächen. Findet ein Gewebszerfall inmitten eines Organs statt, so spricht man von Nekrose oder Abszeß; aus beiden kann ein G. entstehen, sobald die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Wunde — (Vulnus), jede durch mechan. Gewalt hervorgebrachte plötzliche Trennung organischer Gewebe. Bleibt die W. rein, so tritt nur eine geringe Temperatursteigerung, sog. aseptisches oder Resorptionsfieber, auf; es verkleben die Wundränder und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Erysipelas — Erysipelas, griech., wandernde Haut oder Zellgewebsentzündung …   Herders Conversations-Lexikon