Zinkblüthe


Zinkblüthe

Zinkblüthe, 1) (Hydrozinkit), Mineral, ist traubig, nierenförmig, erdig, als Überzug, weiß od. gelblichweiß; besteht aus basisch kohlensaurem Zinkoxyd. Findet sich als Überzug auf Zinkspath bes. zu Wiesloch in Baden, Bleiberg in Kärnten, Nassereith in Tyrol, bildet sich noch gegenwärtig in abgebauten Gruben u. auf Halden, bes. zu Romsbeck in Westfalen; 2) (Zinkblumen), so v.w. Zinkoxyd, s.u. Zink II. A) a).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kohlensaure Salze — (Carbonate), Verbindungen von Kohlensäure mit Basen; sie bilden sich theils durch directe Vereinigung des Oxyds mit Kohlensäure, theils durch doppelte Wahlverwandtschaft, viele kommen fertig gebildet in der Natur vor. Die Alkalien u. alkalischen… …   Pierer's Universal-Lexikon