Zinsgans


Zinsgans

Zinsgans, s.u. Zins S. 646. Zinsgeld, s. ebd. S. 644. Zinsgericht, s. ebd. S. 647. Zinsgetreide, s. ebd. S. 645, 646.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zinsgans, die — Die Zinsgans, plur. die gänse, eine Gans, so fern sie als Grundzins entrichtet wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Rauchgans — Rauchgans, so v.w. Zinsgans …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Martins-Gans, die — Die Martins Gans, plur. die Gänse. 1) Eine Zinsgans, welche in einigen Gegenden am Martins Tage dem Grundherren zur Erkenntniß seines Grundeigenthumes gegeben werden muß. 2) Eine gebratene Gans, welche man am Martins Abende, oder doch um die Zeit …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart