Abdruck


Abdruck

Abdruck, 1) das durch das Abdrucken einer Form auf Papier wieder gegebene Bild von etwas; z.B. bei der Buch-, Steindruckerei etc. Auch macht man solche A-e von Naturgegenständen für Sammlungen u. zur Vervielfältigung, wie Abdrücke von Blättern, dazu tränkt man ein Blatt seines Papier mit Öl, schwärzt es über einer Lampe, legt die Blätter auf das Geschwärzte u. drückt sie mit einem harten Körper fest auf. Das so präparirte Blatt bringt man zwischen weißes Papier u. reibt dasselbe stark, wo sich die Zeichnung der Adern u. Fasern abdrückt; od. Abdrücke von Schmetterlingen, dazu bestreicht man seines Papier mit einer Auflösung von Gummitraganth u. Hausenblase in Branntwein od. Eiweiß, legt den Schmetterling darauf u. drückt mit dem Nagel vorsichtig auf letzteren, wo der Staub sich ablöst u. auf dem Papier sitzen bleibt; 2) natürliche Abdrücke von Pflanzen u. Thieren (Spurensteine), bes. von Fischen, Schilf- u. Farrnkräutern, kommen meist in besondern Gebirgsformationen vor, z.B. in Steinkohlenflötzen; vgl. Thierfährten. Sie sind theils erhaben (gewölbt), wenn der abgedrückte Körper hohl, od. vertieft (hohl), wenn er gewölbt war; 3) ein in einen weichen Stoff, z.B. Thonerde, eingedrücktes Abbild eines Originalbildwerks von hartem Stoff (Marmor, Erz etc.). Aehnlich fertigt man Abdrücke von Münzen; man legt die Münze in seines Zinn- od. Kupserstaniol, biegt dies am Rand etwas um u. bringt sie mit der geeigneten Ueber- u. Unterlage in die Presse. Auch kann man die in Staniol geschlagene Münze noch mit 6–8 Tabaksbleiplatten umlegen u. mit einem glatten Hammer auf einer ebnen harten Fläche so lange schlagen, bis der Abdruck vollendet ist.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abdruck — steht für: Abformen eines Objektes Gipsabdruck, in der Orthopädie das Abnehmen der Maße des Fußes Abdruck (Archäologie), eine Verformung des Untergrunds durch Gegenstände der Vorgeschichte Abdruck (Drucktechnik), die Wiedergabe einer Druckvorlage …   Deutsch Wikipedia

  • Abdruck — Abdruck, das Verfahren, durch Ein oder Andrücken eines Gegenstandes in oder an ein unelastisches und nachgiebiges Material ein Abbild des Gegenstandes herzustellen, ferner Bezeichnung für das so erhaltene Erzeugnis. Da naturgemäß jeder derartige… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Abdruck — heißt sowohl die Uebertragung einer erhabenen oder vertieften Zeichnung von einer Fläche auf eine andere, als auch die so gewonnene Zeichnung selbst. Hierbei kann man sich der Farben (der Schwärze) bedienen, und auf dieser Art von Abdruck beruht… …   Damen Conversations Lexikon

  • Abdruck — ¹Abdruck 1. Auflage, Druck, Edition, Herausgabe, Publikation, Veröffentlichung. 2. Abbildung, Abguss. ²Abdruck Eindruck, Fährte, Spur. * * * Abdruck,der:1.⇨Veröffentlichung(1)–2.⇨Spur Abdruck 1.Abguss,Abbildung… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abdruck — Abdruck, ein Gebilde, das durch Druck hervorgebracht wird und ein Abbild des drückenden oder gedrückten Körpers darstellt, z. B. die Erzeugnisse der Buchdruckerei, Kupferstecherkunst, des Naturselbstdrucks (s. d.) etc., Abdrücke in Relief sind… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abdruck — Abdruck, das durch den Druck dargestellte Abbild eines Gegenstandes. Künstlerische A., bes. in der Kupferstechkunst, werden nach der Güte unterschieden in: épreuves d artiste (Künstlerdrucke), die kostbarsten, ohne alle Unterschrift; A. avant la… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abdruck — 1. ↑Kopie, ↑Reproduktion, 2. Moulage …   Das große Fremdwörterbuch

  • Abdruck — Delle; Vertiefung; Beule; Edition; Auflage; Druck; Ausgabe (eines Buches); Fassung; Gepräge; Abbildung; Abguss; Guss; …   Universal-Lexikon

  • Abdruck — Ạb·druck1 der; (e)s, e; 1 die gedruckte Version eines Gedichts, Romans, Vortrags usw 2 das nochmalige Drucken eines Textes <einen Abdruck genehmigen> Ạb·druck2 der; (e)s, Ab·drü·cke; die Form, die ein Körper durch festen Druck auf ein… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Abdruck — Ạb|druck , der; [e]s, Plural (in Gips u. a.:) ...drücke und (für Drucksachen:) ...drucke; im letzten Abdruck (österreichisch für im letzten Augenblick) …   Die deutsche Rechtschreibung