Achtelwendung


Achtelwendung

Achtelwendung (Kriegsw.), s. u. Wendungen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Marsch [1] — Marsch (v. fr.), 1) der Zug mehrer Soldaten zu einem gemeinschaftlichen Ziele. Die Märsche zerfallen nach dem Zweck in Friedens (Reise ) u. Kriegsmärsche; letztere sind ihrer Richtung nach u. in Bezug auf den Feind Vor , Rück od. Seitenmärsche.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tirailliren — (v. fr. Bläukern), 1) im Allgemeinen in zerstreuter Ordnung fechten; 2) ausschließlich von der Infanterie so fechten; bei der Cavallerie heißt es dagegen blänkeln (s. Blänker). Die Tirailleurs bilden eine lange Linie (Tirailleurlinie), wo je nach …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Aufmarsch — Aufmarsch, die Entwickelung einer Marschcolonne zu größerer Front od. in die Linearstellung. Der A. geschieht bei der Infanterie nach der Verschiedenheit der Colonnen auch verschieden. A) Mit Rechts od. Linksum marschirende Truppenabtheilungen;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pferde — Fig. 1: Knochengerüst (Skelett) des Pferdes. 1. Schneidezähne. 2. Backenzähne. 2a. Die Lade, die Lücke zwischen Schneide und Backenzähnen. 3. Zwischenkieferbein. 4. Nasenbein. 5. Oberkieferbein. 6. Jochleiste. 7. Jochbogen. 8. Stirnbein. 9.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon