Musterrolle


Musterrolle

Musterrolle, 1) so v.w. Nationale; 2) Namensverzeichniß des Schiffsvolks auf einem Schiffe, welches jedes Schiff mit sich führen muß. Bei jedem Mann ist die Gage, so weit er sie erhalten hat, bemerkt. Der, welcher sie in Gegenwart des ganzen Schiffsvolks anfertigen u. in Duplo unterschreiben läßt (mustert), heißt Musterschreiber (Wasserschout). In Dänemark sind alle Passagiere mit in der M. einbegriffen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Musterrolle — Musterrolle, nach der deutschen Seemannsordnung vom 2. Juni 1902 die vom Seemannsamt ausgestellte Urkunde über die vor ihm zwischen Schiffer und Schiffsmannschaft vollzogene Anmusterungsverhandlung (s. Anmusterung), enthält Name und Nationalität… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Musterrolle — Musterrolle, Urkunde über die mit den einzelnen Mannschaften eines Handelsschiffs abgeschlossenen Heuerverträge, vom Seemannsamt dem Schiffer zugefertigt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Musterrolle — Die Musterrolle ist in der Berufsschifffahrt eine Liste aller aktuellen Besatzungsmitglieder eines Schiffes. Vergleichbar in der Sportschifffahrt ist die Crew Liste. Die Musterrolle richtet sich nach der Schiffsbesetzungsverordnung (SchBesV), die …   Deutsch Wikipedia

  • Musterrolle — Mụs|ter|rol|le 〈f. 19; Mar.〉 Verzeichnis der angemusterten Schiffsmannschaft * * * Mụs|ter|rol|le, die (Seew.): Verzeichnis aller an Bord eines Schiffes Beschäftigten. * * * Musterrolle,   vom Seemannsamt vor Antritt der Reise eines Schiffs… …   Universal-Lexikon

  • Musterrolle — vom Seemannsamt ausgefertigtes Verzeichnis (Urkunde), das Daten uber die Schiffsmannschaft, den Kapitan, Heimathafen u.a. enthalt; ist an Bord mitzufuhren …   Maritimes Wörterbuch

  • Musterrolle — 1. Gebrauchsmusterrecht: ⇡ Gebrauchsmusterrolle. 2. Geschmacksmusterrecht: ⇡ Musterregister. 3. Seerecht: ⇡ Anmusterung …   Lexikon der Economics

  • Musterrolle, die — Die Musterrolle, plur. die n, eigentlich, die bey der Musterung der Truppen über sie und ihr Befinden verfertigte Rolle oder Liste. In weiterer Bedeutung wird jetzt bey den Compagnien ein jedes Verzeichniß der Soldaten nach ihrem Nahmen u.s.f.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Abbacken — Die „Liste seemännischer Fachwörter“ ist ihres Umfangs wegen geteilt. Ihre zweite Hälfte siehe unter Liste seemännischer Fachwörter (N bis Z). Dies ist eine Liste speziell seemännischer Fachausdrücke (neben Soziolekten auch umgangssprachliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Abtakeln — Die „Liste seemännischer Fachwörter“ ist ihres Umfangs wegen geteilt. Ihre zweite Hälfte siehe unter Liste seemännischer Fachwörter (N bis Z). Dies ist eine Liste speziell seemännischer Fachausdrücke (neben Soziolekten auch umgangssprachliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Außenbord — Die „Liste seemännischer Fachwörter“ ist ihres Umfangs wegen geteilt. Ihre zweite Hälfte siehe unter Liste seemännischer Fachwörter (N bis Z). Dies ist eine Liste speziell seemännischer Fachausdrücke (neben Soziolekten auch umgangssprachliche… …   Deutsch Wikipedia