Amadĕus


Amadĕus

Amadĕus (lat.), so v.w. Gottlieb. Merkwürdig sind: I. König von Sardinien, s. Victor Amadeus. II. Grafen u. Herzöge von Savoyen. A) Grafen: 1) A. I., der Schwanz, Sohn Humberts I., von 1048–1072, eigentlich Graf v. Maurienne, s. Savoyen (Gesch.). 2) Ä. (II.), der Sohn eines Grafen Odo, soll dem Kaiser Heinrich IV. nicht eher den Durchzug nach Italien durch das Waadtland gestattet haben, als bis ihm dieser einen Theil von Burgund versprach. 3) A. II. (A. III.), Sohn Humberts II., folgte diesem 1108; er wurde vom Kaiser Heinrich V., den er 1111 auf seinem Zuge durch Italien begleitete, zum Reichsgrafen erhoben, woher Einige das nachmalige Stimmrecht der Herzöge von Savoyen auf dem deutschen Reichstage leiteten; er st. 1148 zu Nikosia auf einem Kreuzzug begriffen, s. ebd. 4) A. III. (A. IV.), Sohn von Thomas I., geb. 1197, folgte seinem Vater 1233–1253, s. ebd.; wurde vom Kaiser Friedrich II. wegen seiner Treue 1238 zum Herzog von Chablais u. Aosta ernannt. 5) A. IV. (A. V.), der Große, Sohn des Grafen Thomas von Maurienne u. Flandern, geb. 1249, seit 1283 Herzog von Aosta, folgte 1285 auf Philipp I. als Graf von Savoyen, reg. bis 1323, ward Reichsfürst u. Reichsvicar u. führte die Primogenitur ein; s. ebd. 6) A. VI., der grüne Graf. Sohn von Aymon, geb. 1334, folgte seinem Vater 1343 unter Vormundschaft u. st. 1383, s. ebd.; er war einer der größten Fürsten seines Jahrhunderts. 7) A. VII., der rothe Graf, des Vor. Sohn, geb. 1360, folgte seinem Vater 1383–1391, s. ebd. Er brachte Coni an sein Haus. B) Herzöge: 8) A. VIII., der Friedfertige, des Vor. Sohn, geb. 1383, folgte seinem Vater 1391 unter Vormundschaft seiner Großmutter, Bona von Burgund, reg. seit 1398 selbständig u. wurde 1416 vom Kaiser Sigismund zum Herzog erhoben; 1418 verband er Piemont wieder mit Savoyen; 1434 legte er die Regierung nieder, zog sich in das neben seinem Palast zu Ripaille am Genfersee 1410 geweihete Augustinerkloster mit noch 6 Rittern zurück u. stiftete hier den Moritzorden (s.d.). Er wurde am 17. November 1439 von dem Baseler Concil zum Papst gewählt u. residirte als solcher in Basel, Genf u. Lausanne, entsagte 7. April 1449, wurde Cardinalbischof von Sabina u. Genf, kehrte nach Ripaille zurück u. st. 7. Jan. 1451 zu Genf; s. u. Savoyen (Gesch.) u. Papst; 9) A. IX., der Glückselige, Sohn des Herzogs Ludwig, geb. 1435, folgte seinem Vater 1465, trat 1469 die Regierung seiner Gemahlin Jolanta, der Tochter des Königs Karl VII. von Frankreich, ab u. st. 1472, s. ebd.; III. Graf von Piemont. 10) A., der Große, Sohn des Grafen Jacob, 1366–1402, s. Savoyen (Gesch.). IV. Grafen von Genf: 11) A. I.–IV., regierten im 12. u. 14. Jahrh., s. u. Genf (Gesch.).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amadeus — Saltar a navegación, búsqueda Para otros usos de este término, véase Amadeus (desambiguación). Amadeus Título Amadeus Ficha técnica Dirección Miloš Forman Producción …   Wikipedia Español

  • Amadeus — bezeichnet: Amadeus (Vorname), männlicher Vorname Amadeus (CRS), ein Flugreservierungssystem Amadeus (Drama), Theaterstück von Peter Shaffer (1979) Amadeus (Film), Miloš Formans Verfilmung des gleichnamigen Theaterstücks Amadeus… …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus V. — Amadeus V.‎ Amadeus V. von Savoyen, genannt der Große (* 1252 oder 1253; † 16. Oktober 1323 in Avignon), war Graf von Savoyen von 1285 bis 1323. Er war der jüngste Sohn von Thomas II.. Amadeus V. heiratete 1272 Sibylle von Baugé. Von ihr erhielt… …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus VI. — Amadeus VI., der grüne Graf (* 4. Januar 1334 in Chambéry; † 1. März 1383 in Campobasso) war Graf von Savoyen (1343 1383). Den Beinamen erhielt er, weil er bei Ritterturnieren in Chambéry in grüner Rüstung erschien und grüne Kleidung liebte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus —   [neulateinisch »liebe Gott!«], italienisch Amadeo, Herrscher:    Savoyen:    1) Amadeus VI., Graf (seit 1343), genannt Cọnte Vẹrde (»der grüne Graf«), * Chambéry 4. 1. 1334, ✝ in Apulien 1. 3. 1383; folgte seinem Vater Aimone auf den Thron.… …   Universal-Lexikon

  • Amadeus IX. — Amadeus IX. (* 1. Februar 1435 in Thonon les Bains, Département Haute Savoie; † 30. März 1472 in Vercelli, Piemont) war Herzog von Savoyen. Amadeus IX. von Savoyen Er folgte als ältester Sohn seinem Vater Ludwig als Herzog nach. Aufgrund ein …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus — (Ломжа,Польша) Категория отеля: Адрес: ul. Przykoszarowa 16, 18 400 Ломжа, Польша О …   Каталог отелей

  • Amadeus II. — Amadeus II. bezeichnet: Amadeus II. (Genf) († 1308) Amadeus II. (Montfaucon) Amadeus II. (Savoyen) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Amadeus — (Прага,Чехия) Категория отеля: 3 звездочный отель Адрес: Slavojova 8/108, Прага, 12000, Чехи …   Каталог отелей

  • Amadeus IV. — Amadeus IV. bezeichnet: Amadeus IV. (Genf) Amadeus IV. (Savoyen) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia