Anhaltischer Hausorden Albrechts des Bären


Anhaltischer Hausorden Albrechts des Bären

Anhaltischer Hausorden Albrechts des Bären, s. Albrechtsorden 1).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hausorden — Hausorden, 1) s. Ernestinischer Hausorden; 2) s. Oldenburgischer Haus u. Verdienstorden; 3) H. Albrechts des Bären, s. Anhaltischer Hausorden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Orden — Von den erloschenen Orden wurden diejenigen aufgenommen, von denen noch viele Ritter vorhanden sind. – Die auf beifolgenden Tafeln abgebildeten Orden sind mit * bezeichnet. Eine Ergänzung bilden die Tafeln ›Verdienstmedaillen‹ und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Friedrich Adolf Freiherr von Willisen — Willisens Grabkreuz Friedrich Adolf Freiherr von Willisen (* 11. August 1798 in Staßfurt; † …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Adolf von Willisen — Friedrich Adolf Freiherr von Willisen Grab auf dem Protestant …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Gustav Ackermann — Mitglieder der Reichstagsfraktion der Deutschkonservativen Partei (von links nach rechts): Rudolph Wichmann, Otto von Seydewitz, Helmuth von Moltke, Graf Konrad von Kleist Schmenzin, Otto von Helldorff, Karl Gustav Ackermann. Karl Gustav… …   Deutsch Wikipedia

  • Albrechtsorden — Albrechtsorden, 1) (Anhaltischer Hausorden Albrechts des Bären), am 18. Nov. 1836 von den 3 regierenden Herzögen zu Anhalt Dessau, Bernburg u. Köthen gestiftet zur Belohnung von Tugend, Verdienst, Treue, Anhänglichkeit, Talent u. Amtstreue; hat 3 …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Wilhelm Hartmann (Textilunternehmer) — Wilhelm Hartmann Friedrich Wilhelm Edmund Hartmann (* 11. Januar 1808 in Hannover; † 29. September 1872 in Dresden) war ein deutscher Textilunternehmer und Mitgründer der Kammgarnspinnerei zu Leipzig …   Deutsch Wikipedia