Argentinische Conföderation [1]


Argentinische Conföderation [1]

Argentinische Conföderation (Argentinische Republik, Vereinigte Staaten des Rio de la Plata [Provincias unidas del Rio de la Plata]), Staatenbund in Südamerika, besteht (nachdem Buenos Ayres, 5230 QM. mit 400,000 Ew. seit Ende 1854 aus dem Bunde getreten ist) aus folgenden 13 Staaten: Entre Rios u. Corrientes, Santa Fé, San Luis della Punta, Cordova, Santiago del Estero, Mendoza, San Juan della Frontera, Rioja, Catamarca, Tucuman, Salta u. Jujuy (s.d. a.). Gesammtzahl des Flächenraumes (ohne Buenos Ayres) 29,270 QM., mit 421,000 weißen Ew. u. Mischlingen, gegen 100,000 unterworfenen Indianern, über 1000 Negern, ohne die zahlreichen noch unabhängigen Indianer, im Jahr 1855 (nach amtlicher Angabe) 1,100,000 Ew. Grenzen: im O. der Atlantische Ocean, Uruguay, Brasilien u. Paraguay, im N. Bolivia, im W. Chile, im S. Patagonien; Gebirge im W. die Anden; Flußgebiet des Mio de la Plata; Klima im allgemeinen sehr gesund; Producte: Häute (namentlich wilder Thiere), Talg, Wolle, Straußenfedern, Zuckerrohr, Baumwolle, Reis, Tabak, Mais, an Mineralien wenig. Nach der Verfassung vom 1. Mai 1853 ist die A. C. eine repräsentative Föderalrepublik, der Römisch-katholische Cultus der bevorzugte; die gesetzgebende Gewalt übt der Congreß, dem auch das Recht über Krieg u. Frieden, über Zölle, Steuern, Anlage von Eisenbahnen, Kanälen, Posten, Abschluß von Handels- u. Schifffahrtsverträgen, Regulirung des Münzwesens etc. zusteht; die vollziehende Gewalt hat einen Präsident, dem ein Vicepräsident zur Seite steht, beide müssen Bürger der Republik sein, sich zum Katholicismus bekennen, werden auf 6 Jahre gewählt u. können erst nach 6 Jahren wieder gewählt wert en. Das Ministerium zerfällt in die 5 Abtheilungen für das Innere, die Auswärtigen Angelegenheiten, Cultus u. Unterricht, Krieg, Finanzen. Richterliche Gewalt: ein Obergericht mit 9 Richtern u. 2 Procuratoren, mehrere Untergerichte. Die Rechtspflege ist öffentlich, die Presse frei. Budget 1855 2 Mill. Ausgabe. Bewaffnete Macht: Milizen, doch steht dem Congreß das Recht zu, fremde Truppen zu werben. Flagge weiß mit zwei horizontaler blauen Streifen, Kriegsflagge ebenso, aber mit einem goldenen Stern im weißen Feld. Zur Bundesstadt war ursprünglich Buenos Ayres bestimmt, nach dem Austritt der gleichnamigen Provinz aber La Bajada del Paraná in Entre Rios. Der Handel ist ziemlich bedeutend; die Ausfuhr besteht namentlich in Häuten, Talg u. Wolle; 1855 betrug die Einfuhr 10 Mill., die Ausfuhr 11 Mill. Pesos. Rechnungsmünze: der spanische Dollar. Die Maße sind: das Längenmaß die Vara = 3 Fuß od. 36 Pulgadas; das Flüssigkeitsmaß der Frasco (1 Pipa, = 6 Barrils = 24 Quartillos = 192 Frascos), u. das Getreidemaß die Fanega = 4 Cuartillas (Quartillos); das Handelsgewicht ist der spanische Quintal = 4 Arroben à 35 Pfund.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Argentinische Conföderation [2] — Argentinische Conföderation (Gesch.). I. Ein Spanier Juan Diaz de Solis detrat von allen Europäern zuerst 1515 dieses Land, ward aber von den Eingeborenen ermordet. 1530 segelte Sebastian Cabot den La Platastrom hinauf u. baute das Fort Espiritu… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Uruguāy — (Urugay), 1) großer Fluß in Südamerika, entspringt aus der Serra do Mar der Provinz Rio Grande do Sul des Kaiserthums Brasilien, fließt sehr heftig, wird bald schiffbar, nimmt außer mehren andern die Flüsse Aguapay (rechts), Urugay Miri, Ybicuy,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Paraguay — (spr. Paragu a i, in der Guaranisprache Para qua y, Quelle des Meers), 1) (Rio P.), einer der Hauptquellenflüsse des Rio de la Plata, entspringt in der brasilianischen Provinz Matto Grosso auf der Serra dos Parieys, bildet den See Xarayes, fließt …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Vereinigte Staaten von La Plata — Vereinigte Staaten von La Plata, so v. w. Argentinische Conföderation V. S. v. Mexico, s. Mexico S. 208. V. S. v. Mittelamerika, s. Centralamerika. V. S. v. Nordamerika, s. Nordamerikanische Freistaaten. V. S. v. Südamerika, 1) so v. w. Columbia; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Chile [1] — Chile (Chili, spr. Tschile, Geogr. u. Statist.), Republik an der Westküste von Südamerika (ehemals spanisches Gebiet unter dem Namen Nueva Estremadura, dann spanisches Generalcapitanat Ch.), erstreckt sich als ein schmaler Küstenstrich vom 24°15… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Plata [2] — Plata, la (Rio de la P., d. i. Silberstrom), Fluß od. vielmehr Ausfluß der vereinigten Flüsse Paraguay, Parana u. Uruguay (s.d. a.). Seine Gesammtlänge beträgt 480 Meilen, sein Gesammtstromgebiet 55,400 geogr. QM.; seine Mündung in den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Tucuman — Tucuman, 1) früher Intendanz des spanischen Vicekönigreichs la Plata; 10,625 QM., 120,000 Ew.; 2) jetzt einer der nordwestlichen Staaten der Argentinischen Conföderation (Südamerika), 1106 geogr. QM., Theil der vorigen, grenzt im Norden an Salta …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bolivĭa — Bolivĭa. I. (Geogr. u. Statist.), Republik in SAmerika, einst Theil des spanischen Vicekönigreichs La Plata, grenzt im N. an Peru u. Brasilien, im O. an Brasilien u. Paraguay, im S. an die Argentinische Conföderation u. Chile, im W. an den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Entre-Rios — (d.i. zwischen den Flüssen), einer der östlichen Staaten der Argentinischen Conföderation (Südamerika), zwischen den Flüssen Parana u. Uruguay gelegen (daher der Name), 2050 QM.; grenzt im Norden an den Argentinischen Staat Corrientes, im Osten… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Rosas [2] — Rosas, 1) Juan Manuel de R., geb. 1793 in Buenos Ayres, stammte aus einer asturischen Familie u. wuchs unter den Gauchos (s.d.) auf, auf welche er großen Einfluß gewann; er vertheidigte 1820 an der Spitze eines Milizenregiments den Obrist… …   Pierer's Universal-Lexikon