Aristonīkos


Aristonīkos

Aristonīkos, 1) Tyrann von Methymna, wurde nach Alexanders d. Gr. Eroberung dieser Insel den von ihm gemißhandelten Lesbiern überliefert u. von diesen getödtet; 2) A., natürlicher Sohn des Königs Eumenes II. von Pergamos; 133 Prätendent des Thrones von Pergamos (s.d.); wurde 130 v. Chr. von den Römern besiegt, in Rom im Triumph aufgeführt u. hingerichtet; 3) A. aus Alexandria, Sohn des Aristarchos; schr.: Περὶ σημείων Ἰλιάδος; Fragm. davon gesammelt von L. Friedländer, Gött. 1853.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aristonikos — († 129 v. Chr.) war der illegitime Sohn Attalos II. Nachdem der letzte König von Pergamon, Attalos III., testamentarisch sein Reich an das Römische Reich vererbt hatte, führte Aristonikos einen Aufstand mit dem Ziel an, Pergamon mit ihm als König …   Deutsch Wikipedia

  • Aristonikos — Aristonikos,   griechisch Aristọnikos, ✝ Rom 129 v. Chr., unehelicher Sohn Attalos II. von Pergamon. Als sein Halbbruder Attalos III. 133 v. Chr. sein Reich testamentarisch den Römern vermachte, meldete Aristonikos Thronansprüche an, konnte aber …   Universal-Lexikon

  • Aristonīkos — Aristonīkos, griech. Grammatiker, aus Alexandria, gegen Ende des 1. Jahrh. v. Chr., namentlich bekannt durch seinen wertvollen Kommentar über die von Aristarch in seiner Homerausgabe angewendeten kritischen Zeichen, von dem reiche Auszüge in die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Eumenes III. — Aristonikos († 129 v. Chr.) war der Halbbruder des letzten Königs von Pergamon, Attalos III. Nachdem dieser testamentarisch sein Reich an das Römische Reich vererbt hatte, führte Aristonikos einen Aufstand mit dem Ziel an, Pergamon mit ihm als… …   Deutsch Wikipedia

  • Publius Licinius Crassus Dives Mucianus — (* um 182 v. Chr.; † Anfang 130 v. Chr.) war ein bedeutender Politiker der Römischen Republik. Er war ein sehr reicher Mann und fähiger Redner, besaß große Kenntnisse auf dem Gebiet der Rechtswissenschaften und gehörte politisch zu den führenden… …   Deutsch Wikipedia

  • Cistophoren — Cistophori aus Apollinis in Lydien, geprägt unter der Herrschaft des Aristonikos von Pergamon, 133–130 v. Chr., Revers Cistophori des Au …   Deutsch Wikipedia

  • Lucius Valerius Flaccus (Konsul 131 v. Chr.) — Lucius Valerius Flaccus entstammte dem römischen Patriziergeschlecht der Valerier und war 131 v. Chr. Konsul. Leben Lucius Valerius Flaccus war wahrscheinlich der Sohn des gleichnamigen Konsuls von 152 v. Chr., der in seinem Amtsjahr verstarb.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • 129 v. Chr. — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 3. Jahrhundert v. Chr. | 2. Jahrhundert v. Chr. | 1. Jahrhundert v. Chr. | ► ◄ | 140er v. Chr. | 130er v. Chr. | 120er v. Chr. | 110er v. Chr. |… …   Deutsch Wikipedia

  • Attaliden — Die Attaliden waren ein Herrschergeschlecht zur Zeit des Hellenismus und die Herrscher von Pergamon. Philetairos (281–263 v. Chr.): General des Lysimachos (Diadochendynastie, Feldherr von Alexander dem Großen), Schatzhüter. Indem er sich mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • Attalos II. von Pergamon — Eine Skulptur Attalos in Antalya Attalos II. Philadelphos (* 220 v. Chr.; † 138 v. Chr.) war König von Pergamon. Er folgte im Jahre 159 v. Chr. seinem Bruder Eumenes II. auf den Thron, nachdem er schon seit 192 v. Chr. Staatsgeschäfte getätigt… …   Deutsch Wikipedia