Arnstadt


Arnstadt

Arnstadt, 1) Amt in der Oberherrschaft des Fürstenthum Schwarzburg-Sondershausen, hat gegen 10,000 Ew. u. bildet mit dem Amte Gehren den Sondershäusischen Antheil der Oberherrschaft; 2) Hauptstadt der Oberherrschaft an der Gera u. Weiße, hat Regierung, Consistorium, Justizamt, Kammerverwaltung, Schloß, Gymnasium, Bürgerschule, Kleinkinderpflegeanstalt, Näh- u. Strickschule (Carolinenschule), Irrenhaus, Armenhaus, Theater, Schloßruinen, große Mühle (Günthersmühle, 1572 vom Grafen Günther dem Streitbaren angelegt, 16 Mahlgänge außer Graupen-, Schneide- u. Ölmühle), Leder-, Handschuh-, Tabak-, Spielkarten-, Brückenwagen-, Porzellan- u. Feuerspritzenfabrikation; 5800 Ew. Bei der Stadt die Lustörter Schönbrunn, Eremitage u. Rößchen. In der Nähe wurden in neuester Zeit eine Kupfergrube u. ein reiches Steinsalzlager entdeckt, welches letztere seit 1852 zu Soolbädern benutzt wird, beschrieben von Niebergall, Arnst. 1852._– A. kommt 704 urkundlich vor; es kam durch Schenkung des Herzogs Heinrich d. J. von Thüringen an die Abtei Echternach u. bald darauf an die Abtei Hersfeld; das Schutzrecht hatten die Grafen von Kefernburg. Es kommt seit dem 13. Jahrh. als Stadt vor. Als 1302 der Kefernburgische Stamm mit Graf Günther VIII. ausstarb, kam es an dessen Schwiegersöhne, die Grafen von Orlamünde u. Hohnstein, u. diese verkauften ihren Theil 1306, die Abtei Hersfeld den ihrigen aber 1332 an die Grafen von Schwarzburg. A. wurde 1342 u. 1345 vom Landgrafen Friedrich u. den Erfurtern belagert, kam 1584 bei der Theilung durch Johann Günther I. an die Ältere Linie Schwarzburg-A. Da diese mit Johann Günther II. 1669 erlosch, entstand sogleich eine Jüngere Linie A. durch Anton Günther II. von Sondershausen, die aber mit ihm 1716 wieder ausstarb, worauf A. an die Linie Sondershausen fiel, der es jetzt noch gehört. A. war ein Lehn von Thüringen u. ging mit diesem an Sachsen über. 1699, 1702, 1719 u. 1731 wurden diese Rechte nach u. nach abgekauft. 1586 große Feuersbrunst.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arnstadt — Hôtel de ville de Arnstadt …   Wikipédia en Français

  • Arnstadt — Saltar a navegación, búsqueda Castillo en Arnstadt Arnstadt es una ciudad en Ilm Kreis, Turingia, Alemania. Su sobrenombre es Das Tor zum Thüringer Wald, La puerta al Bosque de Turingia. Arnstadt fue mencionada por primera vez en …   Wikipedia Español

  • Arnstadt — Arnstadt, Hauptstadt der schwarzburg sondershaus. Oberherrschaft, an der Gera, Knotenpunkt an der Linie Neudietendorf Ilmenau der Preußischen Staatsbahn, 282 m ü. M., hat ein fürstliches Schloß mit Porzellan und Gemäldesammlung und großartigem… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ARNSTADT — ARNSTADT, city in Thuringia, Germany. The Jews living in Arnstadt in the middle of the 13th century had close ties with the Jews of erfurt , to which many of them later migrated. Four anti Jewish outbreaks between 1264 and 1466 resulted in… …   Encyclopedia of Judaism

  • Arnstadt — Arnstadt, Hauptstadt der Oberherrschaft des Fürstent. Schwarzburg Sondershausen, an der Gera, (1900) 14.411 E., Amtsgericht, Schloß, Gymnasium, Solbad. Dabei Saline Arnshall und Ruine der Käfernburg …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arnstadt — Arnstadt, Stadt an der Gera, 2 M. von Erfurt, schwarzburg sonderhansisch, Amtsort mit 5900 E., lebhafte Industrie, die Leder, Handschuhe, Brückenwaagen, Feuerspritzen, Porzellan und Spielkarten liefert; Kunstgärtnerei; in der Nähe Soolbäder …   Herders Conversations-Lexikon

  • Arnstadt — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Arnstadt — Infobox German Location Art = Stadt image photo = Bachkirche Arnstadt.jpg image caption = Church of J.S. Bach Wappen = Wappen Arnstadt.png lat deg = 50 |lat min = 50 |lat sec = 3 lon deg = 10 |lon min = 56 |lon sec = 47 Lageplan = Bundesland =… …   Wikipedia

  • Arnstadt — Ạrnstadt,   Kreisstadt des Ilm Kreises, Thüringen, am Rand der nordöstlichen Vorberge des Thüringer Waldes (»Tor zum Thüringer Wald«), 285 m über dem Meeresspiegel, am Austritt der Gera aus dem Plaueschen Grund, 28 000 Einwohner;… …   Universal-Lexikon

  • Arnstadt — ▪ Germany       city, Thuringia Land (state), central Germany. It lies along the Gera River, at the northern edge of the Thuringian Forest, just southwest of Erfurt city. First mentioned in 704 and chartered in 1266, Arnstadt was bought in 1306… …   Universalium