Arĭe


Arĭe

Arĭe (v. ital.), 1) (Poet.), zum Gesang bestimmtes lyrisches Gedicht, welches die Empfindung einer Person, in einer bestimmten Lage, bis zur völligen Ergießung des Herzens ausspricht; 2) (Musik), die Melodie zu einem solchen Gedicht, od. beide zu einem Ganzen vereinigt. Sonst unterschied man in der A. streng 2 Theile; im 1. ward die Empfindung des Singenden im Allgemeinen ausgedrückt u. die darauf Bezug habenden Worte mehrmals wiederholt; im 2. erhielt das bezeichnete Gefühl eine bes. Wendung, u. die Musik bewegte sich rascher u. mit weniger Aufenthalt. Das Pedantische u. Monotone zu vermeiden, verließ man die bisherige Weise, u. die A. bewegt sich jetzt, wie es der Text gerade gibt, oft im 1. Theil rasch u. lebhaft, während der 2. die Ausführung u. Wiederholung der Empfindung enthält. Früher unterschied man A. di bravura, Bravourarie, welche im brillanten, gekünstelten Styl geschrieben u. für einen sehr geübten Sänger berechnet war, u. A. di espressione, die mehr für Ohr u. Gefühl gesetzt war. Eine Ariette ist eine kleine A., wo nur ein Theil der gemäßigten Empfindungen ausgedrückt wird, u. Arioso ein arienmäßiger Satz, von ausdrucksvoller Melodie, bes. im Recitativ eingeschoben.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arie — Arie …   Deutsch Wörterbuch

  • Arie — [ a:ri̯ə], die; , n: Sologesangsstück mit Instrumentalbegleitung [in Oper oder Oratorium]: eine Arie singen. Zus.: Konzertarie, Opernarie. * * * Arie 〈[ riə] f. 19; Mus.〉 kunstvolles Sologesangsstück mit Instrumentalbegleitung [<ital. aria… …   Universal-Lexikon

  • Arie — [ a:ri̯ə] die; , n <aus it. aria »Lied, Weise, Arie«, eigtl. »Weise des Auftretens«> Sologesangsstück mit Instrumentalbegleitung (bes. in Oper u. Oratorium) …   Das große Fremdwörterbuch

  • Arie — »Sologesangstück mit Instrumentalbegleitung (bes. in Oper u. Oratorium)«: Das seit dem Anfang des 17. Jh.s bezeugte Fremdwort bedeutete zunächst allgemein »Weise, Melodie«. Die heutige spezielle Bedeutung bildete sich erst im 18. Jh. heraus. Das… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Arĭe — (ital. Aria, franz. u. engl. Air), im allgemeinen eine singbare Melodie von abgeschlossener Form. Das französische Wort air wird ebenso für Vokalstücke verschiedener Art wie für Instrumentalstücke gebraucht, vorausgesetzt nur, daß deren… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Arie — Arĭe (ital.), größeres Sologesangstück mit Instrumentalbegleitung, entweder für sich bestehend (Konzert A.), oder Teil eines größern Musikwerks …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Arie — Arie, Lied für eine Stimme; der Gesang einer Solostimme mit Orchester oder Pianoforte Begleitung, in welcher der Gemüthszustand einer Person, durch deren Charakter und gegenwärtige Lage begründet, ausgedrückt wird. Arietto, kleine A., einfaches… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Arie — Arie,die:⇨Lied(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Arie — Sf (Opern)Lied erw. fach. (17. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus it. aria Lied, Melodie , dieses zu afrz. aire Art und Weise , wobei das Wort eine Art zu singen bezeichnet (vgl. d. Weise Art , Gesangsweise und Weise Melodie ). Die Verengung zur… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Arie — die; , n <italienisch> (Sologesangsstück mit Instrumentalbegleitung) …   Die deutsche Rechtschreibung