Astachsel


Astachsel

Astachsel (Bot.), so v.w. Astwinkel, s. u. Ast 1).


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ast [1] — Ast, 1) Vertheilungen des Stammes od. Stängels, dadurch entstehend, daß Bündel von Schraubengängen sich der Rinde nähern, netzartige feste Verbindungen (Anastomosen) bilden, die gleichsam wurzelartig (daher Astwurzel) im Stamme haften, aus denen… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Dichotŏmie — (v. gr.), 1) Theilung der Einheit in 2 Theile, jedes Theiles dann wieder in 2 u.s.f.; 2) gleiche Eintheilung eines Satzes in 2 Glieder, u. jedes Gliedes eben so wieder in 2, so daß darunter befaßte immer entweder das eine od. das andere ist; 3)… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flügel [1] — Flügel (Alae), 1) Flugwerkzeuge der Vögel; entsprechen dem vorderen Fußpaare der Säugethiere, bes. den Armen der Menschen. Man unterscheidet die inneren, mit weichen, meist stets helleren Federn besetzten Seiten (Sachsen) u. den äußeren, mit den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ast [1] — Ast, Pflanzenteil, der aus einem früher vorhandenen Pflanzenteil mittels einer Knospe entsprungen ist und mit jenem in morphologischer Beziehung als ein Organ von gleicher Art und Bedeutung erscheint. Äste eines Baumes oder Strauches sind die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.