Astrachan [1]


Astrachan [1]

Astrachan, 1) russisches Gouvernement, ein Theil des alten Khanats gleiches Namens; 2860 QM., 205,975 Ew., u. zwar Russen, Armenier, Grusiner, Griechen, Perser, Hindus, Khiwenser u. Turkomanen, Tataren, Kirgiskaisaken u. Kalmücken, von denen Letztere bes. Viehzucht, die übrigen Handel u. Fischfang treiben; getheilt in 5 Kreise; Klima angenehm, baldiger Frühling, heißer Sommer; Beschäftigung: Viehzucht, Fischfang (Hausen, Störe, Seehunde), Feldbau (gering), Gartenbau (viel Gemüse), etwas Weinbau (seit 1613), Verfertigung von Leder u. Seife, Salz, Salpeter u. dgl., Reichthum von Salzseen. 2) Kreis hier, im Jahr 1850 mit 56,770 Ew., an den Armen der Wolga u. dem Kaspischen Meer, mit viel Salzpfützen u. Seen. 3) (sonst Adschotargan), Hauptstadt hier, auf Dolgoi Ostrow, einer Insel der Wolga, die nie überschwemmt wird, Sitz eines Militär-Civilgouverneurs, des griechisch-russischen Erzbischofs von A. u. Ienetajewsk, eines armenisch-gregorianischen Erzbischofs, einer lamaïtischen geistlichen Verwaltung, Domainenhof, Medicinalverwaltung, [855] Curatel-Gefängnißcomité, 37 Kirchen, worunter eine schöne Kathedrale, Seminar, Gymnasium, viele andere Unterrichtsanstalten, viele Fabriken, Warwaziikanal, große Kaufhöfe, Werfte, Zollamt, Hafen, Fisch- u. Seehundsfang, bedeutender Handel, bes. mit Fischwaaren; hat Festung (Kreml), diese aber u. die Stadtmauern sehr verfallen, im Jahr 1849 44,798 Ew. – Die Stadt A. ist schon lange bekannt. Die arabischen Schriftsteller des 10. Zahrh. kennen bereits die Handelsfahrten morgenländischer Kaufleute aus dem Kaspischen Meere auf der Wolga, bis tief ins Innere des Reichs. Die abendländischen Reisebeschreibungen des Mittelalters sprechen von A., bei ihnen Citracan genannt, als von einem bedeutenden Handels- u. Durchgangsplatze morgenländischer Erzeugnisse u. Fabrikate. A. ward im 16. Jahrhundert von den Russen erobert u. lag damals höher am Ufer der Wolga hinaus. In der Mitte des 16. Jahrh. ward die Stadt an ihren gegenwärtigen Ort verlegt, 1670 von dem Rebellen Stenka Rasin genommen, 1705 von den Strelitzen hart gedrückt, 1719 von den Persern geplündert u. 1767 durch Brand zum Theil eingeäschert.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Astrachan — Astrachan, russisches Gouvernement in Asien von 3900 Quadrat Meilen mit beinahe 400,000 Einwohnern, grenzt an das kaspische Meer, an Kaukasien, Saratow und Orenburg. Das Land ist eine ungeheure Steppe und wird durch die Wolga in zwei Theile… …   Damen Conversations Lexikon

  • Astrachan — Astrachan, seine Lammfelle (s. d.); auch ein flaumig u. eisblumenartig aussehendes Plüschgewebe. Die Grundkette besteht aus schwarz Water doppelt Nr. 14 engl., die Polkette aus roh weiß Mohair Nr. 32 zweifach engl. (2430 Faden Grund u. 1165 Faden …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Astrachan — As tra*chan , a. & n. See {Astrakhan}. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Astrachan [2] — Astrachan, schwarze, sein gelockte Baranken …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Astrachán [1] — Astrachán, ein Gouvernement Ostrußlands, grenzt im O. an das Gebiet der Uralischen Kosaken, im W. an das Donische Gebiet, im N. an die Gouvernements Saratow und Samara, im S. an das Kaspische Meer und das Gouv. Stawropol und hat einen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Astrachán [2] — Astrachán (im Mittelalter Dschitarchan und Ginterchan), Hauptstadt des gleichnamigen russ. Gouvernements (s. oben), liegt unter 46°21´ nördl. Br. und 48°2´ östl. L., zwischen den Mündungsarmen der Wolga, 66 km von deren Mündung, auf der hügeligen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Astrachan — Astrachān, Baranken, Baranjen, lockige schwarzbraune Lammfelle aus dem südl. Rußland, im Handel gefärbt; ähnlich gehaltene Plüschgewebe …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Astrachan [2] — Astrachān, Gouvernement in europ. Rußland, zu beiden Seiten der untern Wolga, am Kaspischen Meere, 236.532 qkm, 994.775 E., meist salzhaltiges Steppenland (Kalmücken und Kirgisensteppe), zerfällt in fünf Kreise, die Gebiete der Kalmücken und der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Astrachan — Astrachan, ehemals tatarisches Khanat, 1554 von den Russen erobert, jetzt Gouvernement an der Wolga und dem kaspischen Meere, mit kalten Wintern, heißen Sommern; Viehzucht, Ackerbau, Gartenbau, sehr bedeutende Fischerei in der Wolga; Steppensalz …   Herders Conversations-Lexikon

  • Astrachan — ist reich an Strömen, Sibirien an Zobeln. Gehört zu den russischen Sprichwörtern, die sich nach Hoffmeister (Suppl. III, 302) Schiller zum Behuf des Demetrius aufgeschrieben hatte …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon