Atrŏphie


Atrŏphie

Atrŏphie (v. gr.), 1) (Darrsucht), Mangel an Nahrung od. Ernährung; 2) Abmagerung; 3) Auszehrung des ganzen Körpers od. einzelner Theile, so der Hoden, der Augen; bes. aber 4) (A. infantum, Pädatrophie), Krankheit der Kinder, bes. im 3. u. 4. Jahre, deren nächste Ursache eine chronische Entzündung u. Anschwellung der Gekrösdrüsen u. mangelhafte Bereitung u. Aufsaugung des Nahrungssaftes ist, mit Abmagerung der Extremitäten u. Austreibung des Unterleibs, unregelmäßigem, meist gefräßigem, nach Mehlspeisen verlangendem, Fleisch verabscheuendem Appetit, starkem Durst, Durchfall od. öftere Verstopfung u. Trägheit des Stuhlgangs, eingefallenem, blassem Gesicht, oft sehr entwickelten od. auch abgestumpften Geistesfähigkeiten. Oft sind auch Würmer im Spiele. Die Heilung wird, wenn der Organismus nicht schon zu sehr darniederliegt, durch zweckmäßige Diät, Bäder etc. unter Beihülfe solcher Medicamente, die zum Zweck haben, die Verdauung zu kräftigen u. zu regeln, erstrebt, s. Marasmus. Daher Atropisch, an A. leidend, darauf Bezug habend.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • atrophie — [ atrɔfi ] n. f. • 1538; lat. atrophia « consomption », mot gr. 1 ♦ Diminution du volume d une structure vivante (organe, tissu, cellule), par défaut de nutrition, manque d usage, processus physiologique de régression, maladie, etc. ⇒aussi… …   Encyclopédie Universelle

  • atrophié — atrophie [ atrɔfi ] n. f. • 1538; lat. atrophia « consomption », mot gr. 1 ♦ Diminution du volume d une structure vivante (organe, tissu, cellule), par défaut de nutrition, manque d usage, processus physiologique de régression, maladie, etc.… …   Encyclopédie Universelle

  • atrophié — atrophié, ée (a tro fi é, fi ée) part. passé. Terme de médecine. Qui est affecté d atrophie. HISTORIQUE    XVIe s. •   Lorsque la partie affligée de paralysie demeure atrophiée, PARÉ VII, 12. ÉTYMOLOGIE    Atrophie …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Atrophīe — (griech., »Ernährungsmangel«), Verminderung der Masse des ganzen Organismus oder einzelner Teile desselben, entsteht meist bei schlechter Verdauung, erschöpfenden Ausleerungen, fieberhaften Zuständen, Blutverlusten etc. Bei einfacher oder… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Atrophie — Atrophīe (grch.), Verminderung der Masse des ganzen Körpers (s. Auszehrung) oder einzelner Teile desselben, beruht auf mangelhafter Ernährung, übermäßiger Anstrengung, Säfteverlust, Fieber u.a. Atrophieren, abnehmen, schwinden. Atrōphisch, die A …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Atrophie — Atrophie, dem Wortlaute nach Mangel an Ernährung, ist derjenige Vorgang im organischen Körper, durch den entweder der gesammte Organismus oder ein Theil desselben dem Chemismus der sogen. todten Natur verfällt. Das Leben eines alternden… …   Herders Conversations-Lexikon

  • atrophie — ATROPHIE. s. f. Terme de Médecine. Amaigrissement excessif, consomption …   Dictionnaire de l'Académie Française 1798

  • Atrophie — Die Atrophie oder Atrophia (zu altgriechisch: ἀτροφία, neugriechisch: ατροφία, nlat.: atrophia = „Abmagerung“, „Auszehrung“, „Nahrungsmangel“, „Verkümmerung“) bedeutet Gewebsschwund. Sie kann durch Volumen bzw. Größenabnahme der Zellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Atrophie — Souris avec une amyotrophie spinale. L atrophie est la diminution de volume ou de taille, plus ou moins importante, d un membre, d un organe ou d un tissu, d origine pathologique ou physiologique. Le contraire de l atrophie est l hypertrophie.… …   Wikipédia en Français

  • Atrophie — Gewebsschwund; Gewebeschwund * * * Atro|phie 〈f. 19; Med.〉 meist auf Ernährungsstörungen beruhender Schwund von Muskeln, Zellgewebe od. Organen [<grch. a „nicht“ + trophe „Nahrung“] * * * Atro|phie, die; , n [lat. atrophia < griech.… …   Universal-Lexikon