Nachraum


Nachraum

Nachraum, 1) das schwächere Holz, welches auf einem Gehaue stehen geblieben ist, nachdem die stärkeren Bäume geschlagen worden sind; 2) so v.w. Abraum.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nachraum — Nachraum,der:⇨Abfall(I,l) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Nachraum — Nach|raum 〈m. 1u; unz.〉 1. unverwertbarer Rest 2. 〈Forstw.〉 Ausschuss * * * Nach|raum, der; [e]s (Forstw.): ↑Ausschuss (3) …   Universal-Lexikon

  • Nachraum — Nach|raum, der; [e]s (Forstwirtschaft Ausschuss) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Nachraum, der — Der Nachraum, des es, plur. doch nur von mehrern Arten oder Quantitäten, die räume. 1) Im Forstwesen, der Abgang, d.i. die Späne und Äste von dem Zimmer und Scheitholze; der Abraum, Afterschlag. 2) Auch dasjenige schwache Holz, alte Stöcke u.s.f …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Abfall — 1. a) Müll; (österr.): Mist; (schweiz.): Kehricht; (geh.): Unrat; (schweiz. mundartl.): Güsel. b) Ausschuss, Rest, Rückstände, Überrest; (ugs.): Überbleibsel; (Fachspr.): Abfallstoff …   Das Wörterbuch der Synonyme