Aufschlag


Aufschlag

Aufschlag, 1) (Artill.), jeder Punkt, wo die abgeschossene Kanonenkugel die Erde wieder berührt 2) ein quer über den Fahrweg gezogener seichter Graben, um das Wasser seitwärts zu leiten, od. bei steilen Wegen, dem Wagen einen Ruhepunkt zu gewähren; 3) ein auf verbotenen Wegen gezogener tiefer Graben, um das Darüberfahren zu verwehren; 4) (Metr.), so v.w. Arsis 1); 5) (Mus.), die schlechte Taktzeit, so v.w. Auftakt 2); 6) (Vogels.), so v.w. Lorvenstäbe, s. u. Vogelherd; 7) eine Art Sprenkel, s.d.; 8) (Schneid.), an Männerkleidern der untere, eigentlich umgeschlagene Theil des Ärmels, zeigt die Farbe des Futters, u. da die Röcke sonst meist bunt gefüttert waren, so kam es, daß die A-e auch bunt erschienen. So entstanden die bunten A-e der Uniformen; vgl. Patten. Bei Civilkleidungen ist dies abgekommen, u. die A-e sind von dem Stoff u. der Farbe des Rocks, werden auch blos durch eine darauf gesetzte Schnur od. eine Naht angedeutet (blinde A-e); 9) (Mühlw.), so v.w. Aufschlagwasser; 10) (Rechtsw.), so v.w. Addictio in diem; 11) (Forstw.), s. u. Anflug 1); 12) Erhöhung des Preises der Waaren, auch Staats-A., Erhöhung einer Auflage; daher auch 13) so v.w. Auflage.; 14) so v.w. Accise; 15) so v.w. Auction u. 16) das höchste Gebot in einer solchen.


Pierer's Lexicon. 1857–1865.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aufschlag — steht: für eine Preiserhöhung in wirtschaftlichen Zusammenhängen, siehe Aufpreis für eine zusätzliches Entgelt oder Tarif, siehe Zulage in der Forstwirtschaft für die natürliche Verjüngung von Baumarten mit flugunfähigen Samen, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Aufschlag [1] — Aufschlag, Holznachwuchs aus ungeflügeltem, schwerem Samen, z. B. Eicheln, Bucheln; s. Samenschlagbetrieb. – Beim Militär Besatz am untersten Teil der Ärmel des Waffenrockes, meist von der Farbe des Kragens. Infanterie, Feld und Fußartillerie… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufschlag [2] — Aufschlag, in Süddeutschland und Österreich Bezeichnung der indirekten innern Aufwandsteuer (s. d.), z. B. Malzaufschlag, Branntweinaufschlag …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Aufschlag — Aufschlag, der Besatz am untern Ende des Waffenrockärmels im deutschen Heere [Abb. 135]; beim brandenb. b (Infanterie, Fußartillerie, Gardegrenadiere, 5. Garderegiment zu Fuß) und franz. A. (Gardeschützen) mit Ärmelpatte (s.d.), beim schwed. A. s …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Aufschlag — 1. 1Revers, 2Fasson, 2. 2Service …   Das große Fremdwörterbuch

  • Aufschlag — Aufschlag, aufschlagen ↑ schlagen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Aufschlag — Revers; Fasson; Aufgeld; Ausgabeaufschlag; Aufpreis; Agio; Aufwand; Ertrag; Abgabe; Zins; Verzinsung * * * Auf|schlag [ au̮fʃla:k], der …   Universal-Lexikon

  • Aufschlag — der Aufschlag, ä e (Mittelstufe) das Aufschlagen, heftiger Aufprall Beispiele: In der Dunkelheit haben wir einen dumpfen Aufschlag gehört. Das Flugzeug ist bei dem Aufschlag völlig zerschellt. der Aufschlag, ä e (Aufbaustufe) Erhöhung eines… …   Extremes Deutsch

  • Aufschlag — Auf·schlag der; 1 eine Erhöhung, eine Verteuerung des Preises || K: Preisaufschlag 2 der Teil an Kleidungsstücken, der nach außen gefaltet ist: eine Hose mit Aufschlag 3 Sport; ein Schlag mit der Hand / mit dem Schläger, durch den der Ball zu… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Aufschlag — 1. Anprall, Aufprall, Prall, Schlag; (ugs.): Plumps. 2. (Tennis): Service. 3. Aufgeld, Aufpreis, Bedienzuschlag, Mehrbetrag, Mehrpreis, Plus, Plusbetrag, Preisaufschlag, Preiszuschlag, Zuschlag; (südd., österr., schweiz.): Aufzahlung; (Bank u.… …   Das Wörterbuch der Synonyme